Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Dienstag, 12. Juni 2012

Neue Kurzgeschichte Nr. 2 ...aus Kairo, Teil 2

War das ein buntes Treiben und eine Hektik auf dem Hof. In einer Ecke standen Musikanten. Es wurde Tee und kleine Bisquits gereicht. Man spannte mich vor einen flachen Wagen und belud diesen mit den Möbelstücken und einer Truhe. Der Ganze wurde mit Girlanden und Blumen geschmückt und ich bekam auch Blüten in meine Mähne gesteckt. Die Musikanten stellten sich vor den Wagen auf und ab gings, drei Strassen weiter. Auf dem Wagen befand sich die Mitgift der ältesten Tochter, die am heutigen Tage heiraten würde. Die Leute blieben stehen, tratschten über dieses und jenes und klatschten Beifall. Die Kinder der gesamten Umgebung waren anwesend und liefen hinter dem Wagen her, sie bekamen Bonbons und erfreuten sich an dem Lärm und der Musik.

Mir war das alles egal, ich hatte am Morgen kein Futter bekommen, sondern nur Wasser, darüber war ich wütend und verärgert. Nach dem Abladen ging es zurück nach Hause und ich bekam endlich mein Futter und einen weiteren Eimer Wasser. Ich dachte bei mir, das wir nun festlich geschmückt das Brautpaar begleiten, doch weit gefehlt...der Bauer hatte einen geschmückten Mercedes bestellt, und meinte das sei standesgemäßer. Also spannte mich Ali vor die Kutsche, immer noch erbost darüber, das er das Brautpaar nicht fahren durfte, und wir machten uns auf dem Weg zu unserem Platz nach Zamalek.

Ich stand noch nicht lang im Schatten der Plantane als ein Ehepaar mit zwei Kindern auf uns zu kam. Ali eilte herbei und verhandete mit dem Mann über den Fahrpreis.




Man einigte sich auf 25 Egypt. Pfund und dann wurden erst einmal die notwendigen Fotos gemacht.
Das jüngere der beiden Kinder, ein Junge durfte vorne bei Ali auf dem Kutschbock
Platz nehmen und war ganz stolz.
Das Ehepaar und die etwa 15 jährige Tocher nahmen in der Kutsche Platz und los ging die Fahrt.
Ich hörte mehrmal wie die Frau sagte, wie schön doch so eine Kutschfahrt sei
und war ganz stolz über solche Äusserungen.
 Hob stolz meinen Kopf und trabte froh gelaunt durch die Strassen von Zamalek, vorbei an vielen Botschaften, alten Häusern und Villen. Es war eine Lust für mich, zu hören, das es der Familie gefiel und ich wußte auf einmal wieder warum ich Tag für Tag diese Kutsche durch Kairo zog.
Es gab bestimmt eine Menge Leute, die das alte Kairo liebten. Ich war auch nicht mehr zornig auf meinen Herrn, das ich nicht die Hochzeitskutsche ziehen durfte und war mit mir und der Welt zufrieden.
Hauptsache eine Kutschfahrt bleibt für die Leute ein Vergnügen, solange werden Ali und ich und die alte Kutsche zufrieden in Zamalek auf unseren Platz stehen.

~/~

Na hat Euch die Geschichte von Ali...gefallen?

~/~

Lasst es Euch gut gehen und habt einen schönen Tag.

Liebe Grüße
♥ Angelika ♥


Kommentare:

  1. Eine schöne Geschichte, liebe Angelika, und du hast sie ganz wunderbar erzählt. Ob Ali und die Kutsche auch heute noch unter der
    Plantane steht?
    Die Fotos der Schmetterlinge sind
    wirklich ganz toll geworden.
    Hab' einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt
    ~*Laura*~

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Laura
    Wenn sie noch da stehen ist Ali und auch sein Pferd aber recht alt, denn ich war 1987/88 in Kairo, lang lang ist her. Das Foto hab ich abfotografiert, auf dem Bock sitzen meine Kinder. Es freut mich, das Dir die kleine Geschichte gefällt.

    Im Schmetterlingshaus war es wunderschön, wir waren begeistert von der Vielfalt und Pracht.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, auch ohne Sonnenschein, mach es Dir gemütlich.
    Ganz liebe Grüße
    ♥ Angelika ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe solche Geschichten Angelika und sie hatte mir sehr gut gefallen...weiter so, smile...ich bin begeistert!
    Liebe Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
  4. Das freut mich, liebe Bea.
    Hast Du die Geschichte mit den Kätzchen gelesen ?
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen