Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Dienstag, 25. September 2012

Kürbiscremsuppe

Heute habe ich ein leckeres Rezept für Euch.
Die Kürbisse sind reif, also habe ich die erste Kürbiscremsuppe gekocht.



Richtig lecker und alle waren begeistert.

Zutaten
1 Hokkaido Kürbis
2 Kartoffeln
3 Knoblauchzehen
1-2 cm Ingwer
1,5-2 Liter Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
Pfeffer aus der Mühle
1 kleine Chillischote
1 Prise Meersalz
1Essl. Butter

zur Deko
2 Scheiben Kürbiskernbrot
einige Kürbiskerne
einigen Tropfen Kürbiskernöl
Petersilie




Kürbis waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden
Kartoffel schälen und ebenfalls klein würfeln.

Butter in eine Topf geben
Zwiebeln, Knoblauch, Chilli und Ingwer fein hacken und darin andünsten,
nicht braun werden lassen. 
Kürbis und Kartoffeln zugeben und einige Minuten weiter schmoren lassen,
 immer wieder umrühren.
Gemüsebrühe zugeben, kurz aufkochen lassen
und auf kleiner Flamme 20-25 Minuten köcheln lassen.
Sahne zugeben




Mit dem Zauberstab passieren, evtl noch ewtas Brühe zugiessen.
Mit Pfeffer und einer Prise Salz abschmecken.

In der Zwischenzeit Kürbiskerne in einer trockenen Pfanne rösten,
Brot toasten in kleine Würfel schneiden und
mit einigen Tropfen Kürbiskernöl beträufen.
Petersilie hacken.

Anrichten



Ergibt 6 Teller Suppe.
Guten Appetit.

***

Vielen Dank für Euren lieben Besuch und Eure netten Kommentare,
ich freue mich über jeden einzelnen.
Ich wünsche Euch viel Freude beim Stöbern in meinem Blog
und freue mich auf Euren nächsten Besuch.

***

Wenn Ihr Lust habt, schaut doch mal hier vorbei,
Habe noch einen Blog eröffnet.

***

Ich wünsche Euch einen fröhlichen Tag
 und sende Euch ♥ liche Grüße
Angelika





Kommentare:

  1. Omnomnom, auf dieses Rezept war ich schon gespannt, st ich deine Ankündigung gestern gelesen habe. Aber jetzt kann ich keine Suppe kochen, muss erst mal schlafen gehen...
    Ich wünsche Dir eine glückliche Woche und grüsse Dich herzlichst Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  2. Yammi...ich glaub ich hol mir am WE auch mal nen Kürbis ;-)

    Legger legger!!!

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht sehr lecker aus.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  4. Morgen Ihr Lieben
    Die Suppe was sehr lecker und der Topf ruck zuck leer.
    Probiert das Rezept mal aus, Ihr werdet erstaunt sein.

    Macht Euch einen gemütlichen Tag und seit ♥ lichst gegrüßt
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angelika,
    ja, ich werde es mal ausprobieren - ohne meinen Lieben zu verraten, dass es Kürbissuppe ist. Denn dann würden sie schon im voraus streiken. Selber bin ich auch kein Kürbisfan, aber das Aussehen und die Zutaten sprechen mich nun doch sehr an! Danke für das Rezept!

    Meine Oma hat früher immer Kürbis eingeweckt, als Kompott. Das gabs dann den ganzen Winter über und so lieb es gemeint war, sowas kann einem die Freude an irgendwelchen Dingen total verleiden!

    Starte ich also in eine neue Kürbiserfahrung und werd berichten!

    Liebe Grüße, Sophie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Sophie
    Diese süß-saure Eingeweckte kenne ich auch aus meiner Kindheit und fand es grausam.

    Doch die Suppe ist lecker, bin gespannt was Deine Familie dazu sagt.
    Bei uns war der Topf ratzt fatz leer und meiner Enkeltochter hat sie super geschmeckt. Sie kannte das auch nicht.

    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angelika,

    ich erwähnte ja schon im letzten Kommentar, dass ich keinen Kürbis esse. Mit oder ohne Gesicht sind sie mir lieber.
    Trotzdem wünsche ich Dir natürlich gute Gelingen bei all Deinen Kürbisgerichten.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Jutta
    Danke, werde auch noch andere Gericht versuchen.

    Hab einen schönen Tag und sei ♥ liche gegrüßt
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Mmh , sieht sehr lecker aus . Lass es dir schmecken . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  10. Ja liebe heike, war auch ganz lecker.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie lecker sie ausschaut!!!
    Ganz lieben Dank für dein Rezept.Ich habe noch nie eine gekocht und muss es unbedingt auch mal ausprobieren.
    Gaaanz liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Angelika,
    danke für das Rezept, werde ich ganz bestimmt mal ausprobieren.Es gibt ja jetzt so viele Kürbisse und habe sonst ganz selten was damit versucht.

    Einen schönen sonnigen Herbsttag wünscht dir
    Paual

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Ihr Beiden
    Versucht es mal, die Suppe schmeckt ganz lecker. Wer nicht gerne scharf mag, kann die Chili auch weglassen oder nur ein kleines Stückchen nehmrn.

    Viel Spass beim Nachkochen
    und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Angelika,
    gut wäre, du schicktest mir via Luftmail eine Tasse Suppe zu. Am gesten gleich ;)))
    Ich habe nämlich noch nie Kürbissuppe gegessen. Herr Waldflüstern mag die nämlich nicht und weil er bei uns der Koch ist, bleibt es dabei: keine Kürbisse.
    *seufz*
    Aber ich werde ihn nachher mal in dein Blog schicken. Vielleicht macht ihm dein Rezept Appetit.
    Lieber Gruß und einen schönen Abend
    Sally

    AntwortenLöschen
  15. Danke für dieses Rezept
    ich habe das noch nie gekocht aber ich liebe ja Suppen, Eintöpfe gerne und ich werd es notieren und doch mal machen!
    Schönen Abend!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Sally
    Ich würde anraten das Herr Waldflüstern sich überwindet und es einfach mal ausprobiert. Meine Enkletochter hat sie vorher auch noch nie gegessen und hat gleich 2 Teller Suppe verputzt, weil sie so lecker war.

    Schönen Abend und ♥ liche Grüße
    Angelika

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Probieren geht über studieren liebe Elke.
    Hier waren alle begeistert und der Topf war ruck zuck leer.

    Liebe Grüß und noch einen schönen Abend
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann, liebe Angelika, müsste ich kochen ... und damit täte ich uns beiden nichts Gutes ... ;)
      *seufz* .
      Lieber Gruß und einen schönen Abend dir
      Sally

      Löschen
  17. Also in diese Bilder könnte ich reinkriechen, mit einem Löffel selbstverständlich und danach wäre da nicht mehr viel drin im Teller...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  18. och ... ist schon alles weg? schnief ...
    schaut sehr lecker aus die Suppe - und danke für das Rezept :-)
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Rainer
    Ich mach Dir noch ein wenig dem Mund wässerig, war super lecker und unsere Jule kannte sie auch nicht und hat 2 Teller Suppe verputzt.

    Liebe Grüße und Gute Nacht
    Angelika.

    Liebe Heidi
    Probiers mal aus, war richtig lecker.

    Liebe Grüße und gute Nacht
    Angelika

    AntwortenLöschen
  20. Ingwer, Kürbiskernöl und zum Schluss geröstete Kürbiskerne sind ein Muss für dieses Rezept, ich habe es schon so oft in gleicher Version auf den Tisch gebracht und die Suppe schmeckt einfach köstlich.

    Super, Angelika, dass ich sie so auch bei dir finden kann. Sie sieht sehr appetitlich aus und hat bestimmt auch allen gut geschmeckt. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  21. Ja genau liebe Christa
    So muß eine Kürbiskernsuppe sein, dann schmeckt sie super.

    Gute Nacht und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Angelika,
    ich bin grad dabei deine Suppe am nachkochen. Was macht man eigendlich mit den Innenleben? Ich meine die Kerne ........
    hihi, hihi, bin gespannt was mein Gutster heute Mittag so meint.

    Ganz liebe Grüße Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Paula
      Das Innenleben kannst Du entweder in den Müll tun, aber nicht in den Komposter, sonst hast Du tausede Kürbisse.
      Oder Du machst Dir die Arbeit, reinigst die kerne unter fliessendem Wasser und trocknest sie.

      Bin gespannt, ob Euch die Suppe auch so gut schmeckt.
      Berichte mal.

      Liebe Grüße und guten Appetit
      Angelika

      Löschen
  23. Liebe Angelika,
    die Suppe hat uns geschmeckt. Habe gleich Nachschlag geholt. Da mein Mann aber kein Kürbisfan ist, reicht die Suppe einmal im Jahr .... hihi, hihi .......
    Die Kerne werde ich mir genauer ansehen, um sie dann trocknen und vielleicht noch rösten. Also da bin ich mir sicher, das das mein Gutster dann mag.

    Liebe Grüße Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Paula
      Freut mich, das Euch die Suppe geschmeckt hat.
      So sind die Männer.....hihihi

      Kürbiskerne getrocknet und geröstet sind gesund besonders für die Herren der Schöpfung.

      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen