Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Sonntag, 14. Oktober 2012

Apfelernte

Die Boskopäplel sind reif und müssen geerntet werden.

Mein Mann und Giuliana haben sich mit Körben und Leiter
bewaffnet und sich an Werk gemacht.







Äpfel erntet Giuliana  jedes Jahr,
schon als sie klein war mußte sie mit Opa Äpfel ernten





Upps, da war ein Insekt am Finger, das muss aber nicht sein.





Wie man sieht, gefällt ihr das immer noch.
Frage mich wie jedes Jahr, was ich mit diesen vielen Äpfeln tun soll.




Einen Teil im Keller lagern, Kompott kochen und Apfelsaft.
Trotzdem ist diese Menge zu viel.

Werde mal hören, wer noch Äpfel verarbeiten will.




Hier habe ich noch ein Foto von 2008 gefunden,
da erntet sie auch mit Opa Äpfel

***

Vielen Dank für Euren lieben Besuch und Eure netten Kommentare,
ich freue mich über jeden einzelnen.
Ich wünsche Euch viel Freude beim Stöbern in meinem Blog
und freue mich auf den nächsten Besuch.

***

Wenn Ihr Lust habt, schaut doch mal hier vorbei,
Habe noch einen Blog eröffnet.

***

Habt einen schönen Tag und lasst es Euch gut gehen
seit ♥ lichst gegrüßt
Angelika










Kommentare:

  1. Liebe Angelika,
    dieser Vergleich vor Jahren und jetzt finde ich so schön mit deiner Enkelin und ihr habt reiche Beute gemacht!
    Lecker von eigenen Apfelbaum zu ernten!
    Schönen Sonntag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Elke, da sieht man wie groß sie geworden ist. Von klein auf, war sie vom Garten fasziniert und begeistert.
      Hab einen schönen Sonntag und viel Spass im "Mittelalter"
      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  2. Ha, absolut niedlich der Vergleich auf den Fotos. Hat Giuliana bestimmt auch große Augen bekommen, oder?!

    Also wenn du in der Nachbarschaft wohnen würdest, dann käme ich sofort vorbei;-) Solch leckere Äpfel die müssen verarbeitet werden :-)))) Wieviele Bäume habt ihr denn in eurem Garten stehen???

    Denke aber mal da werden sich doch bestimmt Leute finden die sie dir gerne abnehmen.

    Noch einen schönen Sonntag und liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hola liebe Nova
      Ja wenn wir Fotos vergleichen, kann Giuliana manchmal kaum glauben, das sie das ist.
      Die Menge Äpfel sind von einem Baum und wir haben ingesammt vier Bäume mit verschiedenen Sorten, diese standen aber schon hier als wir vor 10 Jahren gekauft haben.

      Wünsche Dir einen schönen Sonntag und grüße Dich ♥ lich
      Angelika

      Löschen
  3. Ohhhhhhhhhhhhhh, lecker Boskopf, mein Mann sein lieblings Apfel. Er würde nun ein Teil davon zu Dörrobst verarbeiten. Die Chips schmecken gut am Abend zum Fernsehen. Die sind nicht fettig und gesund sind sie obendrein.

    Einen schönen Sonntag wünscht dir Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Paula, das ist auch eine gute Idee, danke für den Tipp.

      Hab einen schönen Sonntag und ♥ liche Grüße
      Angelika

      Löschen
  4. Liebe Angelika,

    ich finde das toll, dass Ihr noch solch eine alte Apfelsorte habt. Den Boskoop findet man ja heute auch nicht mehr oft.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen liebe Jutta, die Sorten im Garten sind alles alte Sorten, die kaum noch zu finden sind.

      Einen lieben Sonntagsgruß
      Angelika

      Löschen
  5. wunderschöne Apfelpflück-Bilder :-) das muss doch ein tolles Gefühl sein, wenn man nach dem Pflücken die vielen Äpfel in den Körben sieht.
    Ich denke gerade an Pfannkuchen mit Äpfeln, Apfelkuchen, Apfelküchle, Apfelschnaps, Apfelmus, Apfelgelee, ... *g*
    lieber Sonntagsgruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Heidi das ist wahrlich ein schönes Gefühl.
      Apfelsaft, Kompott, Gelee koche ich auch immer und Kuchen gibts ja jedes Wochenende.

      Liebe Sonntagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  6. Hallo liebe Angelika.
    Eine hübsche Tochter hast du liebe Angelika.Eine reichliche Apfelernte sie sehen so gut aus gesund und frisch vom Baum.Könnte so reinbeißen.Schön wenn ich auch da sie beide Spaß haben beim Apfelpflücken deine Tochter und OPa.
    Schönen Sonntag euch allen und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana
      Giuliana ist unsere Enkeltochter...und da meine Tochter in der Gastronomie tätig ist, ist sie oft bei uns.
      Mein Mann und Giuliana können so in die Äpfel beissen, ich darf leider keine essen.

      Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  7. Hallo Angelika,

    na bei so vielen leckeren selbst geernteten Äpfeln lässt sich doch bestimmt in der Verwandtschaft oder in der Nachbarschaft jemand finden, der sie Dir abnimmt.
    Schade dass Du keine Äpfel essen darfst.
    Schönen Sonntag noch und viele Grüße vom Rhein sendet Dir
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nachtfalke
      Ich verteile sie kräftig unter den Kinder und an Freunden und Bekannten.
      Einen Teil verarbeite ich als Kompott, Gelee und Saft.

      Liebe Sonntagsgrüße und viel Spass im "Mittelalter"
      Angelika

      Löschen
  8. Meine Großeltern haben auch einen großen Garten, in dem ich als Kind viel Zeit verbracht habe. Ich mag frische Äpfel aus dem Garten am liebsten und sie eignen sich auch am besten für Apfelkuchen und Apfelstrudel. Gar kein Vergleich zu dem geschmacklosen, mehligen Zeugs, das man oft im Supermarkt bekommt.

    LG und noch einen schönen Sonntag!

    Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich Dir voll zu liebe Varis, die Äpfel aus dem Supermarkt sind nicht lecker.

      Liebe Sonntagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  9. Äpfel , da fällt mir sofort Apfelkuchen oder Apfeltaschen zu ein . Mmh , lecker . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Heike, Apfelkuchen, Kompott, Saft, es gibt vieles was man aus den Äpfeln machen kann, doch die Menge ist einfach zu viel.

      ♥ liche Sonntagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  10. Liebe Angelika,

    na da bist Du aber mehr als vollbeschäftigt. Obstbäume zu haben ist eine sehr schöne Sache, auch wenn die Ernte mitunter anstrengend ist. Viel Spaß beim Aufessen, ich nehme mal an, das ist alles Bio-Qualität...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rainer, es macht schon einiges an Arbeit, aber es ist auch schön zwischendurch ein Glas Kompott oder Marmelade rauf zu holen. Klar ist alles Bio und nicht gespritzt.

      Liebe Sonntagabendgrüße
      Angelika

      Löschen
  11. Das finde ich toll, dass Guiliana so fleißig hilft bei der Apfelernte. Der Boskop ist ja einer der letzten, der auf den Bäumen hängt und lagert sich auch gut.
    Für mich ist er einer der besten Backäpfel.

    Vielleicht finden sich ja noch Apfelabnehmer in deiner Nähe. Eigentlich kann man froh sein, wenn man solch tolle Bioäpfel bekommen kann. :-)

    Ja, ja, aus den kleinen Mädels werden ganz schnell fesche Damen. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Christa, das hat sie schon gemacht, als ganz klein war. Und nun ist sie so groß wie ich.
      Habe schon einige an der Nachbarin und an den Kindern abgegeben. Dann habe ich Kompott gekocht.
      Zum Backen ist der Boskop wirklich der leckertse Apfel, da stimme ich Dir zu.

      Hab einen schönen Nachmittag und sei ♥ lich gegrüßt
      Angelika

      Löschen