Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Mittwoch, 28. November 2012

200 Jahre Grimms Märchen

Meine Lieben 
Die Märchen der Gebrüder Grimm feiern Geburtstag,
sie werden 200 Jahre alt.




Am 20. Dezember 1812 erschien das erste Hausmärchenbuch
Wer liebt sie nicht die Märchen von Hänsel und Gretel oder Rotkäppchen.

Sämtliches verwendete Bildmaterial habe ich aus meinen Märchenbüchern
abfotografiert 




Ich habe mal in meinen Märchenbücher gestöbert, und einiges gefunden.
Mein ältestes Märchenbuch der Gebr. Grimm ist genau 50 Jahre alt.




Es war ein Märchenbuch mit Bildern zum Sammeln und einkleben,
das habe ich als kleines Mädchen bekommen.




Ich glaube die Bilder waren in Haferflocken, wenn ich mich richtig erinnere.
Ich habe dieses Buch heute noch, ohne Eselsohren und kaputten Seiten.
Habe Giuliana gestern gezeigt, wie alt dieses Buch ist und sie konnte es kaum glauben.




Das ist die Rückseite des Buches





Das sind Märchenbücher aus den 70iger Jahren,
die habe ich gekauft als meine Kinder klein waren.








Ich habe diese Märchen als Kind geliebt und meinen Kindern aus den Büchern vorgelesen.
Giuliana durfte sich auch jeden Abend, wenn sie hier geschlafen hat,
eine Geschichte aussuchen, die ich ihr vorgelesen habe.

Hier habe ich Euch noch interessante Links rein gestellt, wer mehr wissen möchte.



Ich wünsche Euch einen schönen und märchenhaften Tag
und grüße Euch ♥ lich
Angelika

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Angelika,

    das erste Märchenbuch ist ja ein wahrer Schatz! Ich habe das erste Märchenbuch von meiner Oma geschenkt bekommen, das gehörte vorher meinem Vater. "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" war damals mein Favorit ♥ Leider ist das Buch durch unsere Umzüge abhanden gekommen :o( Es war irgendwann einfach nicht mehr da! Meine Tante (75) hat irgendwann mal erwähnt, wie gerne sie noch mal die alten Märchen lesen würde. Da habe ich ihr ein Buch zu Weihnachten geschenkt. Sie hat sich so gefreut!!
    Mein Sohn nimmt zur Zeit das Thema "Märchen" im Deutsch-Unterricht durch. Einige Kinder kennen kein einziges Märchen...?! Ist das nicht schlimm?? Ganz speziell, wenn mein Sohn krank auf dem Sofa lag, hat er nach Märchen gefragt. Sein liebstes war/ist "Rumpelstilzchen".
    Ich danke Dir für´s Berichten und Zeigen. Und wie schön, daß Du eine Märchen-Oma bist ♥
    Einen schönen Tag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Elke, es gibt Kinder, die haben weder ein Märchenbuch haben, noch ist ihnen jemals vorgelesen worden. Finde ich ganz schlimm.
      Meine Kinder und auch Giuliana haben es geliebt wenn ich ihnen Märchen vorgelesen habe.

      Ich war ein Jahr zur Weihnachtszeit so verrückt und habe den Enkelkindern, ein Märchenbuch erstellt. Märchen, Geschichten, Gedichte und Lieder sortiert nach Jahreszeiten.
      6 Bücher habe ich erstellt und nur Giuliana hat ihres noch. Jedes Buch hatte über 500 Seiten. Bei den anderen habe ich es nie wieder gesehen, denke das war vergebene Liebesmüh.

      Wünsche Dir einen schönen Tag und grüße Dich ♥ lich
      Angelika

      Löschen
    2. Das finde ich aber schade! Und trotzdem hat sich dann für das eine Enkelchen die Mühe doch gelohnt ♥ Es sind halt Werte, die nicht jeder mag. Eine Mutter meinte mal, daß sie Märchen grausam findet. Ich habe aber niemals gemerkt, daß mein Sohn sich gefürchtet hat.
      Liebe Grüße, Elke

      Löschen
    3. Angst hatten mein Kinder und auch Giuliana nie beim Vorlesen. Ich werde mal gucken ob sie das Buch mal mitbringt, ich mach dann mal Fotos und stells mal rein.

      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  2. Toll...denn auch ich bin ein Fan von diesen Märchen. Habe mein Märchenbuch auch noch, total abgegriffen, aber es hat mich immer begleitet. So finde ich es eine wundervolle Erinnerung, und ich gebe auch ehrlich zu dass ich mir solche Verfilmungen immer noch gerne anschaue. Selbst die Neuen schaue ich mir im Stream über das Internet an.

    In diese Welt eintauchen zu können ist einfach nur klasse, allerdings nur in diese Märchenwelt. So finde ich Märchen in der realen Welt zum k.....

    Danke dir für die schöne Erinnerung und die Fotos. So werde ich mal gucken gehen von wann mein Buch ist^^

    Tollen Tag und liebe Grüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebe Nova, Märchen sind etwas wunderschönes und die alten Filme schau ich auch sehr gerne. Jetzt in der Weihnachtszeit wird mit Sicherheit wieder Asschenputtel zu sehen sein.

      Bin gespannt auf Dein Märchenbuch.

      Hab einen schönen Tag und ♥ liche Grüße
      Angelika

      Löschen
  3. Liebe Angelika, da kann man wieder träumen, ich habe auch wunderschöne Erinnerungen an solche Bücher.
    Einen schönen Tag und liebe Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen liebe Bea, so herlich in Kindheitserinnerungen zu schwelgen.

      Hab einen schönen Tag und ♥ liche Grüße
      Angelika

      Löschen
  4. Liebe Angelika,

    vielen Dank für deine netten Begrüßungszeilen in meinem Blog. Da kann ich ja nicht nachstehen und darf auch dich ganz lieb bei mir willkommen heißen und wünsch dir viel Freude beim durchstöbern und mitlesen :-)

    Finde ich ganz klasse, dass ein so altes Märchenbuch noch fast aussieht wie neu gekauft. Wobei die heutigen Märchenbücher bei weitem nicht mehr soo schön gestaltet sind wie die von früher.

    Herzliche Grüße
    Farbenzauberin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DanKe für die nette begrüssund liebe Farbenzauberin.

      Ja ich habe schon als Kind Bücher sehr pfleglich behandelt und Eselsohren konnte ich nicht ausstehen.

      Einen schönen Tag und ♥ liche Grüße
      Angelika

      Löschen
  5. Wie schön, dass du den Gebr. Grimm diesen post hier gewidmet hast.:-)

    Ich glaube, dass auch heute noch die Märchen ganz viele Kinder begeistern und gerade jetzt in der Weihnachtszeit wird wohl Frau Holle wieder viel zu tun haben, damit endlich dann der lang ersehnte Schnee für die Kinder fallen wird.

    Beim Denkmal der Gebr. Grimm auf dem Marktplatz verweile ich immer ein wenig, wenn ich in unsere Kreisstadt Hanau komme. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Christa, Märchen sind etwas ganz besonderes und wenn Frau Holle ihre Betten schüttelt freuen sich die Menschenkinder.
      Leider gibt es Kinder, denen noch nie ein Märchen vorgelesen worden ist und das ist ganz schade.
      Oh das Denkmal würde ich mir auch gerne mal ansehen, auf Bildern hab ich es schon gesehen.

      Hab einen schönen Tag und ♥ liche Grüße
      Angelika

      Löschen
  6. schön dass du die alten Bücher alle aufgehoben hast. Ich habe mein Märchenbuch auch geliebt. Heute - im Nachhinein wundere ich manchmal über den Inhalt mancher Märchen (der Wolf der die Großmutter frisst usw.) - aber wenn meine Mutter mir ein Märchen vorgelesen hat konnte ich immer gut einschlafen ;-)
    Danke für das Zeigen der schönen Märchenbilder :-))
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebe Heidi
      ich habe Bücher immer verwahrt, Bücher waren als Kind schon etwas besonderes für mich.
      Ja heute wundern wir uns über verschiedene Märchen, aber als Kind hat man das anders gesehen, oder?

      Liebe Grüße und einen schönen Tag
      Angelika

      Löschen
  7. Als Kind hatte ich auch viele Märchenbücher. Aber die waren alle nichts im Vergleich zu meiner Uroma. Sie war eine wandelnde Märchenenzyklopädie und musste nichts vorlesen, sondern konnte zig Märchen aus dem Gedächtnis erzählen. Das war für mich als Kind das höchste.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich gerne liebe Varis, eine Oma die alle Märchen so erzählen konnte.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen