Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Dienstag, 20. November 2012

Fotoprojekt: Natur in Wort und Bild 47/12




Für Varis Projekt habe ich Foto von einer Schafherde gemacht.
Diese Fotos habe ich am Samstag gemacht.
Der Schäfer hat mit seiner Herde eine Nacht in den Rurauen verbracht.
Bei uns sind die Wiesen gekennzeichnet, die nicht genutzt werden dürfen,
alle nicht gekennzeichneten Wiesen dürfen die Schäfer mit ihrer Herde nutzen





Ein weißes Schaf

Die Herde  Schafe lagert friedlich,
ein Bild der Eintracht, der Geschlossenheit.
Da hüpft ein Lämmchen, wolkenweiß und niedlich,
 vom Nachbargrundstück zu der Weid.

Mit leisem Blöken heißt man es willkommen,
es darf als Schaf ganz einfach nur Schaf nur sein.
Warum wird solche Sicht nicht übernommen,
denn Farbe stört nicht, Wesen gilt allein.

© Ingo Baumgartner




Allen Teilnehmern wünsche ich viel Freude 
beim Umsetzen des Projektes.

~~~

Allen Lesern wünsche ich einen schönen Tag,
♥ liche Grüße
Angelika





Kommentare:

  1. Ein schönes Foto bzw. Fotos und wirklich passend zu dem Projekt. Interessant auch mit der Kennzeichnung der Weiden. Wie wird es denn gemacht? Werde dort Bänder hingemacht oder wie können sich die Schäfer orientieren?

    Hier klettern ja die Ziegen, und die kannste an vielen Stellen entdecken. Muss echt mal nachfragen wie das eigentlich so geregelt ist^^

    liebe Dienstagsgrüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hola liebe Nova
      Die Weiden, die der Schäfer nicht nutzen darf, haben mittig einen Holzplock nit bunten Bänder dran. Alle anderen Weiden darf er nutzen. Die Schäfer ziehen jetzt wieder, habe gestern auch eine Herde gesehen.

      Einen schönen Dienstag und liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  2. Ein sehr schönes Projekt und ein schönes intressantes mit den Schäfchen hast du dir ausgesucht!
    so goldig wie das Schaf schaut ....

    Einen schönen Dienstag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elke, hier sind zur Zeit viel Schafherden unterwegs.
      Freut mich das Dir die Fotos gefallen.

      liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  3. Eine Schafherde... wie schön. Alle paar Jahre wird hier schon mal eine Schafherde durch's Dorf getrieben.... schöne Fotos hast Du für das Projekt ausgesucht!
    LG Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Marita, ab November ziehen hier auf dem Land immer Schäfer mit ihren Herden. Freut mich das Dir das posting gefällt.

      Liebe Dienstagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  4. schön hast du die Schafe im Sonnenlicht fotografiert.
    Und das Gedicht dazu gefällt mir auch.

    Ich freue mich immer wenn ich mal eine Schafherde sehe.
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Heidi, ich freue mich auch immer wenn ich ein Schafherde sehe, zur Zeit ziehen sie hier duch die gegend. Am Wochenende habe ich auch eine gesehen.

      Liebe Dienstagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  5. Eine Schafsherde strahlt immer viel Ruhe aus, finde ich.
    Ich kann da auch immer lange stehen bleiben und ihnen beim Grasen zuschauen. :-)

    Das sind zwei wundervolle Fotos. Hattest du sie früh morgens gemacht?
    Das Gedicht passt hervorragend dazu.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt liebe Christa, eine Schafherde strahlt Ruhe aus. ich schau ihnen auch gerne zu. Ja früh am Morgen sind diese Bilder entstanden, ist noch etwas Frühnebel in den Rurauen.

      Hab einen schönen Tag und ♥ liche Grüße
      Angelika

      Löschen
  6. Liebe Angelika,

    das ist auch eine schöne Idee und Du hast sie prima umgesetzt. Fotos und Gedicht gefallen mir wirklich gut.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich liebe Jutta, das Dir mein Beitrag zum Projekt gefällt.

      Liebe Dienstagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  7. Eine sehr schöne Idee! Hier sieht man auch gelegentlich große Schafherden samt Schäfer und Hütehund. Besonders niedlich sind im zeitigen Frühjahr die Lämmer.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wenn die Lämmer geboren sind ist es immer besonders schön, liebe Varis, doch dann wandern die Schäfer mit den Herden nicht. Lämmchen beobachten wir immer im NABU Wildenrath.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  8. Hallo Angelika,
    Schafherden kann man bei uns genauso am Rhein und in der Siegaue sehen. Hatte ich auch schon mal überlegt, einen Blog darüber zu schreiben. Meistens weiden die Schafe etwas abseits der Strecke, die ich mit dem Fahrrad zur Arbeit/nach Hause fahre. Schafe strahlen auf mich eine ungeheure Ruhe aus.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja lieber Rainer so eine Schafherde auf der Weide zu sehen, ist beruhigend. Ich beobachte sie gerne. Am Sonntag habe ich auch eine in Rothenbach gesehen, ne Menge Tiere mit zwei Hütehunden.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  9. Hallo Angelika,

    gerade habe ich dich (und deinen Blog) in Varis' Projekt entdeckt und bin begeistert von deinen Fotos! Die Schafe sind herzallerliebst und das Gedicht passt wunderbar dazu!

    Einen schönen Blog hast du; und eine Leserin mehr :)

    Bisbald wieder undliebe Grüße
    Lila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lial
      ♥ lich willkommen hier und viel Spass beim Stöbern. ich freue mich das Du mich gefunden hast. Schön das Dir das Posting gefällt.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen