Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Mittwoch, 21. November 2012

Ich habe wieder mal....

...mit "Abfall" gekocht!

Wie.... das wundert Euch und Ihr kennt das nicht?

Ich erzähle Euch eine herliche Geschichte dazu.

Seit vielen Jahren feiern die Famile von Enkel Sascha und wir zusammen.
Einmal bei uns und einmal bei Astrid, die Mama von Sascha, zu Hause.
Im vergangenem Jahr war Astrid dran, also bin in diesem Jahr ich dran.

Vor einigen Wochen beim Kaffee fragte ich so in die Runde:
Was soll ich denn Heilig Abend zu Essen machen.

Hin und her kamen Vorschläge und plötzlich platze unser Sascha raus.
Ich weiss was:
"Mach doch das Fleisch mit dem Abfall, das war so lecker!"
Lautes Gelächter.

Ich habe überlegt und überlegt was er wohl meint...
"Fleisch mit Abfall"
Bis es mir wie Schuppen von den Augen fiel.



Ein Jahr habe ich eine Gans im Backofen gebraten
und aus dem Hals mit Wurzelgemüse habe ich einen Fond gekocht.
Diese Pfanne hatte er gesehen und war zuerst entzetzt was das wohl gibt.
Ich habe ihm das dann erklärt und er war zufrieden.

Mama Astrid kocht so was nicht, da gibts Sosse aus einem Tütchen oder so.

Als ich heute meinen Braten auch mit "Abfall" gekocht habe,
fiel mir die Geschichte wieder ein.



Ich wünsche Euch einen herlichen Tag und
sende Euch♥ liche Grüße
Angelika







Kommentare:

  1. Was so abfällt... Hatte zuerst an Reste-Essen gedacht. Andere Leute hätten deien Überschrift und Einleitung vielleicht mit Essen von der Tafel oder mit "Containern" in Verbindung gebracht. Aber ist es nicht so, dass dies Fonds, wie du sie machst (mit dem sog. Abfall) viel besser schmecken als aus der Tüte?
    Liebe Grüße an dich, und hab eine angenehme Nacht, Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Überschrift bewusst so gewählt liebe Wieczorama
      Klar schmeckt selbst gemacht viel besser.

      Einen schönen Tag und liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  2. *lacht*....ich habe auch erst an Resteessen gedacht bzw. an z.B. übriggebliebenen Fleisch aus dem dann am nächsten Tag ein neues Gericht gezaubert wird^^

    Die Geschichte ist absolut niedlich und lustig, und ich kann mir sehr gut vorstellen wie du schmunzelnd über dem Topf gestanden hast :-))))))

    Ich persönlich habe gar keine Tütensossen/suppen im Haus. Dafür koche ich auch zu gerne, und wie schnell kann man sowas auch frisch zaubern ;-)

    So, und was mach ich nun???? Ich habe huuuuuuuuuuunger *fotoguck*

    Dir einen tollen Mittwoch und ♥liche Grüssle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da kann man mal sehen, woran sich unser Sascha erinnert. Sein Gesicht, als er in die Pfanne geguckt hat und den "Abfall" gesehen hast, war zu schön. Bei mir gibts auch keine Tütchen im Haus.

      Liebe Grüße und einen schönen Tag
      Angelika

      Löschen
  3. Liebe Angelika

    :o)Das sind so tolle Anekdötchen, an die man sich so gerne erinnert ♥
    Ich habe vor einer Weile das Gulasch immer mit Tütchenpulver gemacht. Als ich dann wieder mal welches machen wollte, dachte ich, es sei noch Gulasch-fix im Haus... war aber nicht! Erst Panik, aber dann fiel mir mein altes Kochbuch ein. Siehe da! Es hat viiiiiel besser geschmeckt. Nun mache ich es immer so.

    Ich schicke Dir liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Elke ich muss immer an die Anekdote denekn, wenn ich einen Fond koche. Bei mir gibts keine Fertigzutaten im Hasu, ich mache alles selber. Schmeckt nicht nur besser, ich weiß auch was drin ist.

      Liebe Mittwochsgrüße
      Angelika

      Löschen
  4. Die Geschichte ist einfach herrlich und man kann sich auch immer wieder mit einem Lächeln zurück erinnern.
    Übrigens sieht das "Fleisch mit Abfall" einfach lecker aus!
    Einen schönen Tag und liebe Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau liebe Bea, ich muß immer dran denken, wenn ich einen Braten mache. Der sieht nicht nur lecker aus, schmeckt auch so.

      Liebe Grüße und einen schönen Tag
      Angelika

      Löschen
  5. Ich würde da eher die Tütchensoßen als "Abfall" bezeichnen. Mit natürlichen Zutaten zu Kochen ist immer noch am besten. Dein Braten sieht super aus :)

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Varis, unser Sascha hat sich nur an die Pfanne erinnert und es hat ihm geschmeckt. Der Braten hat allen geschmeckt. Ich koche nur mit natürlichen Zutaten aus der Region.

      Liebe Mittwochsgrüße
      Angelika

      Löschen
  6. Ich musste so lachen über diesen Ausspruch und Geschichte.. so amüsiert am frühen Morgen danke und ja so schmeckt das wunderbar wie Päckchen Sosse!
    So mache ich das auch gerne!
    Mhm lecker ich rieche das förmlich.. das gibt eine tolle Sosse!
    Schönen Tag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke immer wieder wenn ich einen Fond koche oder Braten mache fällt mir die Geschichte ein.

      Einen lieben Mittwochsgruss
      Angelika

      Löschen
  7. Hallo Angelika.
    Kleine Jungen wissen auch was schmeckt.In deinem Topf brutzelt es auch wunderbar und sieht total lecker aus.Schade das manche nicht mehr richtig kochen.Ich liebe auch nur das selbstgemachte.
    Schöne Woche noch und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau liebe Jana
      selbstgemacht ist immer besser und man weiß was drin ist. Leider gibt es Viele die nicht richtig kochen können.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  8. Ja, was meinst du, wie Spitzenköche zu guten Sößchen kommen ? *g*
    Auch ich dachte erst, als ich deine Überschrift las, du würdest von einem Restessen berichten. Nun wurde ich eines Besseren belehrt. Deine Geschichte dazu ist einfach köstlich. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herlich nicht wahr liebe Christa, Typisch Kindermund.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen