Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Mittwoch, 28. November 2012

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt ...

...im Alexianer Köln Teil 1

Am Wochenende haben wir wie in jedem Jahr
den Weihnachtsmarkt de Alexianerstifts in Köln besucht.
Zu dem Stift gehört das Krankenhaus, mehrer Wohngebäude wie das "Haus Monika"
Hier können Menschen mit geistiger und körperlichen behinderungen in verschiedenen 
Wohngruppen leben und auch arbeiten.

Bevor wir den Weihnachtsmarkt betreten kaufen wir "Silberlinge",
denn im Mittelalter gabs keine Euros.
Alles was Hauseigen ist, wird mit Silberlingen bezahlt.
Waren bei Fremdausstellern bezahlen wir in Euro.


Der heilige Nikolaus begrüßt die Gäste des Weihnachtsmarktes
und er hat auch für alle Kinder eine Kleinigkeit dabei.


Natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt,
Essen und Trinken gibts in Hülle und Fülle





Die Aussteller werden sorgfältig ausgesucht
und es gibt nichts was auf einem Weihnachtsmarkt nicht hin gehört.





Beim Korbmacher gabs viel zu sehen und einen herlichen Puppenwagen.
Den hätte ich gerne mitgenommen, aber ich hab schon einen.



Wunderschöne handgearbeitete Kleinigkeiten gibt zu kaufen



Der Schmied schmiedet sein Eisen und zeigt den Besuchern wie es geht.




Naturwolle, die mit natürlichen Farben eingefärbt sind
und schicke gefilzte Sachen wunderschön anzuschauen.



Der Glasbläser bei der Arbeit. Seine Arbeiten kann man natürlich auch kaufen





Alle Stände sind wunderschön weihnachtlich geschmückt.




Der Drechsler zeigt uns wie´s geht.




Kerzen aus echtem Bienenwachs und Honig dürfen da nicht fehlen.
Wir haben Honig in verschiedenen Sorten gekauft, Wachsblätter und Dochte,
so drehe ich mit Giuliana Kerzen selber.





Aus Stoff und Frottee gefertigte Sachen zum Spielen und Kuscheln



Hausgebackene Plätzchen von Haus Monika

So meine Lieben, jetzt brauchen wir eine gemütliche Kaffeepause,
die verbringen wir in der Cafeteria von Haus Monika.
Danach besuchen wir die Ausstellungen der Klostergärtnerei und Behindertenwerkstatt.

Doch davon erzähle ich Euch Morgen.

Habt einen schönen Nachmittag und seit ♥ lich gegrüßt
Angelika



Kommentare:

  1. Schöne Bilder.Ich mag ja diese Märkte .Da kann man so schön rumstöbern.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau liebe Christa, auf solchen Märkten macht das Stöbern Spass.

      liebe Nachmittagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  2. Danke für die schönen Fotos vom Mittelalter - Weihnachtsmarkt. Da hab ich jetzt richtig Lust bekommen auf meinen bevorstehenden Weihnachtsmarkt. Er ist in einer alten Scheune... liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spass liebe Heike auf Deinem Weihnachtsmarkt. In der Scheune bist Du vor Wind und Wetter geschüzt.

      Liebe Nachmittagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  3. ...solche Märkte mag ich auch sehr, liebe angelika,
    da wäre ich gern auch mal drüber gebummelt...danke für die schönen Eindrücke...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön gern geschehen liebe Birgitt.
      Es war richtig schön und ich hab überall gestöbert.

      Liebe Nachmittagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  4. Schade, daß der nur an diesem einen Wochenende war. Ich hab es nicht gewusst, sonst wäre ich auch mal rüber nach Porz gefahren. Dem Schnmied hätte ich nämlich gerne zugeschaut.
    Aber dafür hast du uns ja einige schöne Impressionen mitgebracht.

    Weihnachtsmärkte mag ich eigentlich gar nicht. Ausnahme war immer der Mittelaltermarkt vor dem Schokoladenmuseum. Das ganze Rahmenprogramm, das mittelalterliche Flair und die freundlichen Kunsthandwerker, die ihre alten Handwerkstechniken erklären, das hat mich immer fasziniert. Da habe ich auch gerne Entritt für bezahlt. Aber schon im letzten Jahr wurde er durch einen dieser kommerziellen Tralala Weihnachtsmärkte ersetzt. Für mich also kein Grund mehr extra in die Stadt reinzufahren :)

    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein lieber Hans versuch doch mal den Weihnachtsmarkt in Schloss Merode, ist als schönster Weihnachtsmarkt in NRW gewählt worden. Wir waren im vergangenem Jahr dort und waren ganz begeistert. Im diesem Jahr besuchen wir ihn auch. Der kostet auch Eintritt, aber es lohnt sich.

      Diese Tralala Weihnachtsmärkte mag ich auch nicht.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  5. Vielen Dank für die herrlichen Bilder von dem Mittelaltermarkt.
    Ich bin begeistert von den vielen wunderschönen Arbeiten und kann nur staunen!!¨
    Einen schönen Abend wünscht Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bea es war wirklich wunderschön, warte ab bis ich die Adventausstellung zeige, kann man nicht beschreiben....

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  6. Solche Weihnachtsmärkte sind immer schön und haben auch eine wunderbare Atmosphäre, das kommt wohl daher, dass sie nicht so kommerziell aufgezogen werden. Auch die Idee den Weihnachtsmarkt als "Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt" zu zeigen finde ich sehr gelungen.

    Du hast uns sehr schöne Bilder gezeigt, und ich kann mir vorstellen welche Freude es Euch bereitet hat diesen Weihnachtsmarkt zu besuchen.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Nachtfalke es war schön und hat wirklich Spass gemacht diesen Markt zu besuchen. Solche Märkte mag ich gerne.

      liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  7. Wie schön! Hier hätte ich so einiges zum MItnehmen gefunden ... vor allem auch die selbst gebackenen Plätzchen. Hmmm ... Lecker ...
    Solche Weihnachtsmärkte mag ich übrigens noch sehr. Alle anderen meide ich, da ich das übliche Musikgedudel und Plastikkitschgenerve so gar nicht haben mag. Es passt nicht zum Advent.
    Dieser Markt hier passt. Sehr sogar.
    Danke für die vielen Bilder
    und ein lieber Gruß
    Sally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Sally das ist ein Weihnachtsmarkt da lohnt es sich hin zu fahren. Die anderen Märkte besuche ich auch nicht.

      Hab einen schönen Abend und liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  8. Oh ich liebe diese Märkte. Bei uns ist es am kommenden Wochenende soweit und ich freue mich schon sehr darauf. Ob ich so schöne Bilder mit meiner alten Kamera machen kann wie du weiss ich nicht aber ich werde es versuchen. Herrliche Bilder für die ich dir danke liebe Angelika. Ich bin jetz richtig in Weihnachtsstimmung beim ansehen der Bilder gekommen. Ich finde es auch toll, das darauf geachtet wird was verkauft wird. Ich hoffe du hast für deine Silberlinge ein paar schöne Dinge bekommen und hast dich auch bei dem Stand für für das leibliche Wohl bedient;-)

    Liebe Abendgrüße von der Jurika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde es auch versuchen Fotos zu machen liebe Jurika.
      Ich habe Bögen Bienenwachs und Docht gekauft, daraus will ich mit meiner Enkeltochter Kerzen drehen. Und eine Bratwurst mußte auch sein.

      Es ist auf jeden Fall immer wieder schön dort hin zu fahren, es lohnt sich. Freut mich das Dir die Bilder gefallen.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  9. Hallo Angelika,
    das ist ja ein wunderschöner Weihnachtsmarkt, auf dem sich viele Motive vor deinem geübten Fotografinnenauge auftaten. Besonders schön, wenn es einem guten Zweck dient. In diese geflochtenen Kunstwerke könnte ich mich auf jedem DIY-Markt verlieben, nur leider brauchte ich noch nie einen Korb... Das Feuer hätte mich gleich magisch angezogen. hehe Wie ging es euch denn mit den Silberlingen? Ist das eine Maßnahme, um dem Kunden den Überblick zu nehmen und das Geld aus der Tasche zu ziehen? Schließlich müsstet ihr euch eigentlich die Mühe machen, alles umzurechnen (wie im Urlaub). Ich bin schon gespannt, wie es bei dir weiter geht.
    ♥liche Mittwochsgrüße sendet Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Wieczorama ein Besuch auf diesem Markt ist die Reise wert. Mit den Silberlingen gabs noch nie Probleme, denn die Preise sind mehr als ok. Ein Silberling ist ein Euro und eine Bratwurst kostet z. B. 2 Silberlinge. Ich habe zwei Körbe, einen in dem sind meine Handarbeitssachen, er ist mit Stoff ausgeschalgen und hat einen Deckel.
      Einen da packe ich immer alles Sachen rein, die in den Keller kommen. Früher hab ich die so genommen, aber seit einem Sturz kommt es in den Korb und ich halte mich am Geländer fest.

      Morgen geht´s weiter....

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  10. Ein sehr schöner Markt . Jetzt geht es überall mit den Weihnachtmärkten los . Samstag ist bei uns im Nachbarort Weihnachtsmarkt und der findet immer direkt an der Kirche statt . Bei uns im Ort hat der Weihnachtsmarkt am Rathaus eröffnet und wird dort bis zum 23.12. sein . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Heike, die Zeit der Weihnachtsmärkte ist da, nur nicht jeder ist sehenswert, manche mag ich nicht.

      Gute Nacht und liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  11. Das hat bestimmt viel Freude bereitet und Spaß gemacht. Ich habe solche Märkte immer geliebt, gerade wenn auch noch Mitteralterlicher Markt dem angeschlossen ist und die Leute ihr Handwerk zeigen. Einfach nur klasse!!!

    Danke das du es uns gezeigt hast, so bekomme ich doch vielleicht noch ein Vorweihnachtsfeeling.

    liebe Grüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebe Nova, das war ein erlebnisreicher und schöner Weihnachtsmarkt, wo es viel zu sehen und staunen gab.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen