Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Donnerstag, 11. Juli 2013

ES KANN nicht immer KAVIAR sein© 5



Hallo meine Lieben
Heute wird wieder gekocht.

~~~

Hanna und Joona haben sich ein tolles Projekt überlegt.
Gut und preiswert kochen!

~~~



Na was gibts diese Woche Leckeres...?!!


Als Vorspeise die Brokkolisuppe vom Vortag

dazu
Reibekuchen mit Apfelkompott

1,5 - 2 kg Kartoffeln
4 Eier
4 Essl. Haferflocken
2 Zwiebeln
Salz, Pfeffer

Fett zum Backen

Kartoffeln und Zwiebeln schälen und würfeln 
 in der Küchenmaschine zerkleinern oder von Hand reiben.
Eier, Gewürze und Haferflocken unterrühren
und in heissem Fett goldbraun backen.
Auf Küchenrolle legen, damit das Fett raus geht.



Ich koche meinen Kompott selber, da ich Apfelbäume im Garten habe.


Guten Appetit!

Habt einen schönen Tag
♥ liche Grüße
Angelika

Kommentare:

  1. Liebe Angelika,
    hast Du ncoh was über? Hmmmmm...ich bekomm Hunger ;O)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Magst du auch gerne reibekuchen liebe Claudia, meine Familie auch.
      Ich backe immer Berge, damit alle satt werden.

      Liebe Nachmittagsgrüße
      Angelika

      Löschen
  2. Oh ja, Reibekuchen...wie ich dieses Gericht liebe!
    Schön, dass du wieder mitmachst:-)
    Herzlichst
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Lecker! Zu den Reibekuchen brauche ich aber unbedingt noch Schwarzbrot mit reichlich "Röövekruck". :)
    Der Appelkompott flutscht dann gerne noch hinterher. Selbst gemachter ist sowieso was ganz Feines!

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  4. Boooooaaaa...kannst du es hören??? Mir knurrt der Magen^^

    Reibekuchen habe ich ja schon ewig nicht mehr gemacht, da sabbert mir hier fast die Tasta voll :-)))

    Apfelkompott mache ich auch immer selbst, hab zwar keinen Apfelbaum aber ich finde es schmeckt einfach besser. Vor allem mag ich es wenn es noch stückig ist^^

    Übrigens mag ich Reibekuchen auch mit Rübenkraut ;-)

    Liebe Abendgrüssle

    AntwortenLöschen
  5. Mh, leckere Kartoffelpuffer ,wie der Berliner sagt.
    Ich mache immer Apfelstückenkompott .Ich muss aber immer die Äpfel kaufen.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angelika,

    ja Kartoffelpuffer wäre auch was für mich und dann Apfelmus dazu - echt lecker. Ich habe sie aber auch schon mal herzhaft gemacht - mit Dill. Schmeckt auch super.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Zum Glück habe ich vor kurzem gegessen. Übrigens gabs Spinat, Spiegelei und Kartoffelbrei. Aber Kartoffelpuffer wären die nächste Wahl gewesen. Leider kriege ich den Geruch lange nicht aus der Küche/Wohnung raus. Für deine zweifachen Glückwünsche bedanke ich mich herzlich. Bist du auch manchmal etwas rasch in den Blogs unterwegs? Hätte mir auch passieren können. Ich hab mich gefreut! LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  8. Ja wie ich sehe mögt ihr alle leckere Reibekuchen, ich kann sie nicht esen...schade. Trotz Fett abtupfen vertrage ich sie nicht. Kompott koche ich auch immer mit Stückchen, schmeckt uns besser.

    Oh ja Schwarzbrot und Rübenkraut das mag mein Mann auch dazu. Auch herzhaft mit Frühlingszwiebeln und Kräuter habe ich sie schon gemacht.
    Da liegt mir Spinat doch eher, das vertrage ich auch.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Aber klar doch, die Reibekuchen mögen wir hier alle sehr. Frisch aus der Pfanne und direkt auf die Teller mit selbst gemachten Apfelmus......hmmmmm, einfach ein Gedicht.:-)
    Auch die Brokkolisuppe mag ich sehr gerne.

    Was schreibt denn Hans hier wieder für ein Kauderwelsch. *g*
    Prima, dass du gedolmetscht hast. :-)


    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. mmmh ... Reibekuchen habe ich schon ewig nicht mehr gegessen. Bei uns in Franken heißen die Reibekuchen übrigens Backers :-)

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Angelika, ich mag knusprige Reibekuchen sehr gerne und jetzt bekomm ich Hunger drauf :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Morgen meine Lieben, mich wunders das alle Reibekuchen gerne mögen.
    Ich mach sie nicht so oft, die ganze Küche ist voller Geruch. Doch ab und an muss das sein.

    Liebe Grüße
    Angelika
    Angelika

    AntwortenLöschen