Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Freitag, 12. Juli 2013

Es war einmal....Juli/13




Ein monatliches Projekt bei Michaela.





Ein Foto mit meiner Oma auf einem Campingplatz, so wie es scheint.
Die Kleider sind nach "Burda Schnitten" genäht.
Meine Oma hat alles selber genäht und ich habe Kleider schon als Kind nicht gemocht.


~♥~


Habt einen schönen Sommertag und lasst es Euch gut gehen.
Vielen Dank für die netten Kommentare
und seit ♥ lichst gegrüßt
Angelika


Kommentare:

  1. Ein schönes Bild, liebe Angelika!
    Ja, früher hat meine Oma auch für uns genäht, aus der Burda :O)
    Als kleines Mädchen fand ich Kleider noch ok, aber meine Lieblinge waren immer Hosen, da konnte man viel besser mit herumtollen ;O)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag und schon mal ein schönes sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Claudia, ich habe Kleider immer gehasst und dazu Leibchen und Strümpfe. Grausam.

      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  2. Das ist eine wunderbare Erinnerung liebe Angelika...

    Liebe Grüsse von mir zu Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hans-Peter, es macht Freude in der Fotoschatzkiste zu stöbern und immer wieder etwas neues zu entdecken.

      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  3. Eine schöne Erinnerung . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. ich nähe meine kleidung heute auch meist nach burda, aber ich benähe nur mich - nicht meinen enkel. der geschmack von generation zu generation ist halt unterschiedlich.
    wobei das trendig aussehen ja oft gar nicht immer mit dem schnitt zu tun hat, sondern mit einer peppigen stoffauswahl.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Angelika, ja das waren noch Zeiten, für damals war das natürlich sehr schick und ich finde diese alten Fotos einfach immer wieder super toll, vielen Dank fürs Zeigen.
    Liebe Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
  6. :) liebe Angelika,

    eine schöne Erinnerung - auch an die Kleider und die Stoffe. Ich glaube sie sind auch ein interessantes Zeitzeichen. Und selbstgeschneidert bleibt trotzdem etwas besonderes :).

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Angelika,

    ein wenig schaust Du auch, als wäre Dir etwas so gar nicht Recht. Das Kleid also! Ich finde es hübsch. Aber wenn man es halt nicht mag, dann kann man das nicht so sehen, was?
    Hab´ ein schönes Wochenende und sei lieb gegrüßt, Elke

    AntwortenLöschen
  8. Kleider und Röcke waren eben Standard für Mädchen! War bei uns auch so. Glücklicherweise mochte meine Mutter auch Hosen - so dass ich auch immer Hosen anziehen durfte. Mache ich heute noch lieber!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  9. Klasse! Die Aufnahme ist echt toll und ich erinnere mich an Burda Schnitte! Angelika wir haben etwas gemeinsam, ich habe es auch schon als Kind gehasst Kleider zu tragen.
    Im Unterschied zu heute konnte man sich damals nicht immer wehren bei so Dingen.
    Danke für diesen zauberhaften Blick in die Vergangenheit.

    Ganz lieben Gruß , Michaela

    AntwortenLöschen
  10. Hallo meine Lieben, ich habe Kleider schon immer gehasst, besonders in der Winterzeit, dann dazu kratzige Strümpfe, heute kaum vorstellbar. Ja so ändern sih die Zeiten.
    Lang, jang ist es her, ein habes Jahrhundert.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Guten Abend, liebe Angelika (◠‿◠)
    Mir ging es fast genauso wie dir, nur dass ich nocht von der Oma, snd der Mutter benäht wurde. Mit Kleidern kann kind einfach nicht richtig spielen. Jetzt als erwachsene und schlanke Frau ziehe ich Kleider ganz gerne an (-spiele jetzt auch anders hahaha) Ja die Fotoalben der Vorfahren haben so einiges zu bieten. Ich liebe ja auch die Geschichten von "Damals". Schön das du uns immer wieder etwas davon zeigst.
    Liebe Grüße und Dir einen vergnüglichen Start ins Wochenende, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Kleider waren nicht zum Spielen geeignet liebe Wiczora, ich trage heute auch selten Kleider. In der Fotoschatzkiste stöber ich gerne und es gibt immer was zu entdecken.

      Liebe Abendgrüße und ein schönes Wochenende
      Angelika

      Löschen
  12. ich bin ja eher ein Hosentyp :-) ich glaube es gibt nur ganz wenige Bilder von mir mit Rock oder Kleid.
    Das Foto von dir mit deiner Oma finde ich toll. Hat einfach was.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  13. Danke dir dass du das Foto rausgesucht hast. So mag ich sehr gerne alte Fotos anschauen (und aufhängen ;-))

    Oh je, da dürfte es bestimmt oft Ärger gegeben haben wenn du Kleider doof gefunden hast. Stimmt aber, Hosen sind wirklich praktischer...Kleider gabs bei mir als Kind nur wenn wir weggegangen sind. Ansonsten gabs Lederhosen, da konnte man auch mit auf Bäume klettern *gg*

    Hab einen schönen Samstag und ganz liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  14. Es ist ein sehr schönes Erinnerungsfoto an deine Oma, Angelika.:-)

    Haha, der etwas trotzige Gesichtsausdruck zeigt, dass du dich wahrscheinlich wirklich nicht in deinem Kleid wohl fühltest oder?

    Für mich hat früher eine Nachbarin ganz viel genäht, sie war Schneiderin, aber ihre Sachen habe ich gerne angezogen und durfte auch immer mitbestimmen, wie das neue Kleid aussehen sollte. Meine Mama hat uns Kinder immer bestrickt, sie hatte früher sogar schon eine Strickmaschine. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  15. Hallo ihr Lieben, in Kleidern habe ich mich wirklich nicht wohl gefühlt, damit durfte man nicht tollen und spielen und dazu Kniestrümpfe und Lackschuhe, damit durfte man weder einen Ball noch Stein kicken.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  16. Hallo ihr Lieben
    Ich habe Problem mit antworten....jedesmal kommt Seite kann nicht erreicht werden.

    In Kleidern habe ich mich nir Wohl gefühlt und wenn ich noch Lackschuhe anziehen musste, war es ganz schlimm, damit durfte man weder Kicken noch toben.
    Bestrickt worden bin ich auch, wenn die Sachen nicht gekratzt haben, habe ich sie gerne getragen.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Angelika,
    interessanter Begriff "Burda Schnitten". Meine Frau hat auch nach Burda-Schnittmustern genäht, aber das Wort "Burda Schnitten" haben wir nie verwendet. Alles selber nähen, finde ich enorm. Schlimm allerdings, wenn sich Deine Oma überhaupt nicht an Deinem Geschmack orientiert hat. Geschichte, die mir meine Mutter über ihre Mutter (also meine Oma) erzählt, sind genauso haaresträubend.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Dieter, die Oma bekam immer die Zeitschrift und kaufte sich auch Schnittmuster, aber ich mochte schon als Kind keine Kleider, trage auch heute nur in Ausnahmefällen eines.

      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  18. Hallo! :)

    Ich mach bei dem Projekt auch mit und hab dich über Michaelas Liste gefunden. Ein sehr schöner Beitrag! Ich finds total interessant zu sehen, was dabei bei verschiedenen Leuten so rauskommt. :)

    Liebe Grüße von der Winterzwiebel :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♥ lich willkommen auf meinen Blog, ich freue mich das Du mich gefunden hast.

      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen