Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Donnerstag, 29. August 2013

Kräutersalz selber machen


Meine Lieben
habe ein mediteranes Kräutersalz hergestellt.



An Kräutern habe ich je eine Hand voll genommen
Thymian, Rosmarin, Oregano und Basilikum in hell und dunkel.
Blätter abzupfen, entweder mit einem Wiegemesser zerkleinern,
oder im Thermomix 3 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern.
In eine große Schüssel geben, Meersalz in grober Körnung dazu geben
und alles gut vermischen.

In Gläser abfüllen.
Wie das duftet.
Kräuter müssen nicht vorher getrocknet werden.
Das Salz nimmt die Feuchtigkeit der Kräuter auf.

Mischungsverhältnis ca 1:1
das Rezept habe ich von hier.


Liebe Grüße und habt einen schönen Tag
Angelika

Kommentare:

  1. Danke dir liebe Angelika für die klasse Idee und die Fotos dabei^^ Habe ich noch nie gemacht, aber das wird am WE direkt mal ausprobiert. So koche ich ja sehr viel mit Meersalz (hier eigentlich fast üblich) und auch die Papas Arrugadas dürfen damit sehr gut schmecken^^

    Liebe Nachtgrüssle

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich gut an und selbst gemacht schmeckt doch immer besser .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angelika,
    danke für diese Idee! Das werd ich auch mal ausprobieren ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Super, Angelika, so im glas ist das ein auch sein sehr schönes Mitbringsel

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo guten Morgen meine Lieben
    Habe gestern Abend Bratkartoffeln damit gewürzt, einfach lecker.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. ...das ist interessant, liebe Angelika,
    dass die Kräuter nicht getrocknet werden müssen...wird das Salz dann nicht klumpig? das muß ich auch mal ausprobieren...Kräuter bietet der Garten noch genug...

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Birgitt, da hatte ich auch bedenken, doch es klumpt nicht.
      Ich habe es zum Würzen von Salatsosse und Bratkartoffeln verwendet, echt lecker.

      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  7. ...lecker, lecker, lecker Angelika, alles habe ich hier, das wird heute noch gemacht, danke dir und lG Geli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist wirklich sehr lecker liebe Geli, habs zum ersten Mal gemacht und bin angenehm überrascht.

      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  8. Liebe Angelika,
    kann mir sehr gut vorstellen, wie das duftet... ich habe das hin und wieder auch schon mal gemacht..und mein Auto müsste auch mal in die Waschanlage...
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt hast du dir einen schönen Vorrat angelegt aus den im post darunter geernteten Kräutern und du kannst sicher sein, dass du hier keine Chemikalien in deinem Kräutersalz hast, Natur pur. Super! :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Ja ihr Lieben und ich bin richtig angenehm überrascht, wie lecker alles schmeckt. Natur pur.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Danke für den tollen Tipp! Du bist wirklich eine Liebe!!!
    Ich esse nämlich gerne Kräutersalz und mache mir auch Kräuter"butter "mit Margarine selbst. Da passt das schön...
    Heute wurden 30% Regenwahrscheinlichkeit vorausgesagt, und es siehtnach Regen aus. Daher nun also doch kein Fest-im-Park-Besuch, snd vermutl. Einkaufsbummel im Trockenen.
    Ich sende dir liebste Nachmittagsgrüße in dein Wochenende, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe, ich habs schon probiert und es ist richtig lecker.
      Hier hats am Mittag geregnet, jetzt schein wieder die Sonne, aber es ist sehr windig.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  12. Liebe Angelika,

    Ich bin ganz neu auf Deinem Blog. Habe so ein Salz schon mal mit Zitronenthymian gemacht, das Kraut aber vorher bei niedriger Temperatur ewig im Ofen getrocknet, weil es hiess, frische Kraeuter wuerden im Salz schimmeln. Hattest Du da gar keine Probleme? Das waere ja eine Riesenzeitersparnis.
    Liebe schottische Gruesse,
    nessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nessi, ich habe das Salz mit den Kräutern anschliessend auch noch getrocknet, weil ich Gewürzmühlen verwende und es sich nicht gut durchdrehen lies. Geschimmelt hat nichts.
      Hab jetzt ein Tipp bekommen: Salz und Kräuter mischen, auf einem Tablett über Nacht trocknen lassen und das klappte wunderbar.
      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen