Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Freitag, 6. September 2013

Alte und historische Bücher III


Heute habe ich einen Bildband aus dem Jahr 1950 ausgesucht.
Es werden deutsche Städte beschrieben und Tipps gegeben,
wie man sich als Reisender verhält. 






Einige Städte habe ich rausgesucht,
hier Hamburg damals schon eine Weltstadt






Die Catharinenkirche um 1841




Hamburg Binnenalster um 1855 und schon in Farbe

~~~

Schwerin Residenzstadt der Grafen von Schwerin 1222 gegründet






oberstes Bild: Bützow um 1840
Gütstrov, der Marktplatz um 1840,
die auch zum Herzogtum gehörten




Das Großherzogliche Schloss zu Schwerin um 1850

~~~

Darmstadt Hauptstadt des Großherzogstum Hessens
Die Stadt hatte damals 7 Stadttore und 38 Brunnen






Der Marktplatz zu Michelsstadt um 1840, mit der ersten Wasserheilanstalt.
Heute würde man dazu Kurhaus sagen



Louisenplatz mit Ludwigdemkmal  um 1840 

~~~

Halle an der Saale hatte schön 1694 eine eigne Universität,
die 1815 mit der Wittenberger  Universität vereint wurde. 






Bahnhof von Cöthen um 1850 hier ist der Vereinigungspunkt der Eisenbahnen von 
Berliner Magdeburger und Leipziger Eisenbahn

Das Merseburgerschloss um 1850 




Moritzburg und Domhirche von Halle um 1855
Die mächtige Moritzburg, eine Zwangsburg, gegen die Ungehorsamen der Stadt
wurde von 1484 - 1503 erbaut.
Sie brannte im Januar 1637 nieder bis auf die dicken Grundmauern
und wurde nie weider aufgebaut.

~~~

Berlin 
hatte um 1850 schon mehr als 400 000 Einwohner und war Großstadt.






Blick auf den Lustgarten um 1850, galt als schönster Platz Europas,
im Hintergrund Blick auf das Schinkelmuseum und
 der 1748 von Friedrich den Großen erbaute Domkirche.




Das königliche Schloss von Berlin, mit dem Bau wurde 1442 begonnen. 
Das Brandenburger Tor erbaut von 1789 - 1793 
nach dem Vorbild des alten Athens.

~~~

Na hat Euch der Ausflug in die Geschichte gefallen?

Ich wünsche Euch einen schönen Tag
und möchte mich für die lieben Kommentare bedanken
♥ liche Grüße
Angelika


Kommentare:

  1. Oh ja, das hat er und das muss echt klasse sein es sich komplett durchzulesen und anzuschauen. Bei solch alten Büchern bekommt man dann wirklich mal vor Augen geführt wie es gewesen ist.

    Ein sehr schönes Buch hast du da, toll das es dich schon so lange begleitet.

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelika,
    das ist ein wunderbares Buch!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in ein schönes Spätsommerwochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Sehr interessant , liebe Angelika . Und wenn man dann sieht , was sich mit der Zeit so alles verändert hat . Leider nicht immer zum Vorteil .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angelika,

    ein wunderschönes und interessantes Buch !!!

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende,
    liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Angelika.
    Schön ist es in alten Büchern zu stöbern und sehen wie es früher war.
    Ist alles ja so geblieben,bloß eine andere Zeit und wird anders wahrgenommen. Schöne Blicke.
    Ein schönes WE und genieße die Sonne.Liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angelika, auch wenn vielleicht die alten Zeiten auch nicht immer rosig waren (die Heutige ist es ja auch nicht), so mag ich doch Bilder und Fotografien von früheren Zeiten. In meine Bibliothek sind etliche Bände mit diesem Thema eingereiht. Was der heutigen Zeit abgeht, ist Ästhetik in der Bau- und Landschaftskultur. Im Gegenteil, es wir munter drauflos zerstört, was schön und gut ist, um Beton- und Glaspalästen ohne jeglicher Ästhetik. Banal, steril und abscheulich klotzen diese Bauten in die Landschaft, Städte veröden und stumpfen ab. Dasselbe geht auch im Lanschaftsbau ab. Monotonie und noch mal Monotonie...

    Herzlichst und liebe grüsse Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  7. ...schöne Illustrationen sind das, liebe Angelika,
    und interessant zu schauen und lesen...und dann in den Städten diese Plätze suchen und mit dem heutigen Bild vergleichen...
    habe gerade alte Fotos gezeigt bekommen von Gaggenau und nicht alle Plätze erkannt...

    wünsch dir einen guten Freitag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angelika
    Danke für diesen herrlichen Post. Ich mag solche alten Bücher sehr.
    Ein glückliches und sonniges Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Das sind ganz wertvolle Bücher und Zeitzeugen, die uns erkennen lassen, wie sich unsere Welt verändert hat. :-)

    Ich wünsche dir weiterhin starke Nerven beim Renovieren und dass jetzt alles super klappen wird. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe Deinen Post mit sehr viel Interesse verfolgt, ich liebe solche Bücher und Bilder, es ist doch einfach spannend? Vielen Dank und einen schönen Abend wünscht Bea

    AntwortenLöschen
  11. Hallo meine Lieben
    Ich liebe alte Bücher und stöber gerne in ihnen. Ich muss immer an mich halten, wenn ich in Antqutätenhallen alte Bücher entdecke.
    Ja sie sind Zeitzeugen und diese liebevolle Bauweise einfach schön.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Angelika,
    obwohl ich diesen Bildband auch besitze,
    haben mich deine Fotos wieder begeistert.
    Gut in Szene gesetzt.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön liebe Irmi das due dieses Buch auch besitzt. Es ist immer wieder schön darin zu blättern.

      Liebe Abendgrüße
      Angelika

      Löschen
  13. Hoi Angelika.

    Solch ein schönes altes Buch, mit schönen Bildern.

    Groettie van Patricia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Patricia, ich mag diese alten Bücher gerne.

      Schönen Sonntag und liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  14. Hallo Angelika,
    mit diesem Bildband hast Du voll meinen Geschmack erwischt. Ich liebe solche alten Stadtansichten. Besonders fasziniert hat mich der Luisenplatz mit dem Ludwigdenkmal in Darmstadt, da ich dort zeitweise dienstlich häufiger zu tun hatte. Auf dem Luisenplatz habe ich des öfteren gesessen. Wie der Zufall es sonst will, lese ich momentan einen geschichtlichen Abriss über das bürgerliche Zeitalter, worin die Epoche nach dem Wiener Kongreß 1815 beschrieben wird. Dort wird u.a. die Bedeutung der Hansestädte (Hamburg) oder die Auswirkungen der Revolution 1848 in den Herzogtümern (Hessen-Darmstadt) beschrieben.

    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich Dieter, das ich mit diesem Bildband deinen Geschmack getroffen habe. Interessant was du gerade liest.

      Einen schönen Tag und liebe Grüße
      Angelika

      Löschen