Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Mittwoch, 5. März 2014

Mutzen und Krapfen




Hallo meine Lieben
Habe am Sonntagsmorgen Mutzen und Krapfen gebacken,
hier die Rezepte dazu.

Rosinenkrapfen

Zutaten
250 ml Wasser
75 gramm Margarine
200 gramm Mehl
25 g Speisestärke
6 Eier
1 gestr. Teel. Backpulver 
100 gramm Rosinen

Puderzucker zum Besträuen.
Fett für die Fritteuse




Zubereiten
Wasser und Margarine in einem Topf zum Kochen bringen
Mehl und Speisestärke einrühren und schnell zu einen kloß verühren,
unter Rühren nochmals 1 Minute erhitzen.
Sofort in eine Rührschüssel gegen und nach und nach die Eier unterrühren. 
Bachpulver ünterrühren
Zum Schluss die Rosinen dazu geben.

Mit dem Teelöffel Teigkuglen abstechen und in heißem Fett ausbacken.

Apfelkrapfen

Grundteig wie oben
2 säuerliche Äpfel klein schneiden in 1 Essl Mehl wälzen
und unter dem Teig rühren.




Mutzen

Zutaten
500 gramm Mehl
2 gestr, Teel. Backpulver
2 Essl. Zucker
einige Tropfen Backöl Bittermandel
1 Essl. Rum
3 Eier
150 gramm kalte Margarine

Puderzucker zum Besträuen.
Fett für die Fritteuse





Zubereiten
Aus den Zutaten einen Knetteig kneten, eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen
portionsweise zu einer dünnen Rolle formen und kleine Mutzen abstecken und rollen.
In heissem Fett frittieren.


Hat allen geschmeckt, aber ich muß das nicht haben.

Allaf und Hellau ist nun vorbei,
einen schönen Tag
und liebe Grüße
Angelika






Kommentare:

  1. Hm...DIE waren sicher sehr lecker, aber die Kalorien darf man da nicht zählen, sonst vergeht Einem der Appetit, aber es ist auch nur einmal im Jahr Fasching/Karneval...
    Danke für´s zeigen, liebe Angelika.
    LG Ingeborg

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh Angelika, bei diesem Anblick fängt mein Magen gleich an zu knurren. Das sieht aber lecker aus, bitte für mich auch einige essen:-)

    Herzliche Grüsse.
    Rosamine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angelika,
    lecker!!!! Vor allem die Apfelkrapfen :O)))
    Jetzt hab ich Hunger .......ich glaub, ich back mir jetzt Apfelpfannkuchen ....
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Mittwoch-Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Super lecker, liebe Angelika. Auf solches Schmalzgebäck stehe ich ja absolut. Kann ich zu jeder Jahreszeit essen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Angelika.
    Lecker sehen sie aus und schmecken bestimmz köstlich.
    Schönen Tag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  6. Abgefahren, dass du Mutzen und Krapfen selbst machst, liebe Angelika. Das wäre mir zu viel Arbeit, aber ich habe auch keine Friteuse (auch nicht im Freundeskreis...). Sieht bei dir aber lecker aus. Ich hoffe, du hast dich gut amüsiert an Karneval und deine Kathedergeschichte ist gut ausgegangen.
    Ich sende dir liebste Grüße zum Kehraus, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Angelika,

    das sieht lecker aus. Das erinnert mich an meine Kindheit. Wir nannten sie gebackene Mäuse und es war immer ein Genuss ♥ Leider verträgt mein Magen so was nicht mehr.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angelika,

    mmmhhh sehr lecker. Ich mag diese Krapfen auch so gerne, aber im Moment schaue ich mir nur die Bilder davon an :-(

    Herzliche Abendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Da bekommt man Appetitt, es sieht so lecker aus!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. hmmmmm.......an sowas könnte ich mich ja kugelrund futtern

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Angelika,
    sieht super-lecker aus. So richtig zum Reinbeißen !

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  12. Oh......deine Krapfen und Mutzen sehen so lecker aus...
    Es ist auch ganz lieb von dir, daß du uns deine Rezepte aufgeschrieben hast.
    Daran werde ich mich sicher mal versuchen....
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo meine Lieben, einmal im Jahr immer zum Zug bei meiner Tochter backe ich auf Wunsch dieses Fettgebäck und ihr glaubt es nicht, die Schüsseln sind auch leer geworden. Giuliana hatte einige Freunde da und die haben sich gefreut.
    Ich vertrage solche Sachen nicht.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Angelika,

    genau das richtige Karnevalsgebäck das ich liebe, die schmecken wunderbar. Selbstgemacht habe ich sie bisher noch nicht gegessen, aber mit Deinen Rezepten werdeen wir sie bestimmt mal ausprobieren. Danke.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  15. Danke dir für die Rezepte liebe Angelika. Also bei den Apfelkrapfen hat mir sofort der Magen geknurrt...yammi.

    Bei den Mutzen müsste ich mal testen. Ich habe sie als ganz festen Teig kennengelernt und so mochte ich sie auch immer supergerne. Nach meinem Wegzug von Köln habe ich sie so nie wieder gefunden. Von daher müsste ich echt testen ob es so ein Teig wäre^^

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  16. Hallo ihr Zwei, die Mutzen sind ein fester Knetteig, die Krapfen sind dagen im teig weich. Probierts mal aus, sind lecker.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  17. Mmh , lecker , leider vertrage ich die nicht so gut . Trotzdem esse ich sie ab un an auch mal . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  18. Da warst du ja wirklich total fleißig und ist doch schön, wenn es viele Esser gab, denen es schmeckte und all die Köstlichkeiten weggingen wie warme Semmeln. :-)

    Mir geht es wie dir, ich brauche die eigentlich nicht. Wenn, dann auf jeden Fall ein Hefegebäck.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  19. Guten Morgen ihr Lieben, ich vertrage die auch nicht, aber zur Karnevalszeit muß das sein.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  20. Hmmm, die sehen ja köstlich aus.
    War so frei und habe mich mal bedient und gleich bei allen Sorten zugegriffen. Da du sie ja so schön eingetuppert hast, waren sie noch schön frisch ;-)
    Da wird die Waage morgen Früh wieder jubilieren *seufz*

    Einen schönen Abend wünscht dir
    Uschi

    AntwortenLöschen