Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Dienstag, 1. April 2014

Glockenturm # 34


Erst einmal muß ich euch berichten das es Menschen gibt,
die hier im Kreis die Kirchen anzünden.
Drei Stück in einer Woche, die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.
Gestern brennt der Keller einer Kirche in Herzogenrath
Frage mich was in den Köpfen der Menschen los ist.
Nicht genug das unser Pützchen laufend geplündert und zerstört wird,
nein nun brennen auch die Kirchen.



Für Nova´s Projekt habe ich heute die
St. Lambertus Kirche in Neurath mitgebracht. 
Ich war mal wieder auf den Spuren von Rheinbraun unterwegs,
die Bagger sind nun ganz nah an der Autobahn, wenn man anhalten dürfte, 
würde ich fotografieren.
Die Kirche habe ich vor einem Braunkohlenkraftwerk gefunden.
Die Urkirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist zu Teil noch erkennbar.
Das romanischen Turmuntergeschoss ist aus dieser Epoche.
1554 wurde die Kirche erweitert und 1904 Chor und Sakristei angebaut.


Bilder vom Innenraum und die herlichen Fenster könnt ihr hier bewundern 


Der helle Stein der Kirche ist der Ursprung der Kirche
aus dem 12. Jahrhundert


Um den Kirchhof herum befinden sich alte Gräber


Als wir gerade an der Kirche waren läuteten die Glocken, gehört habe ich zwei.
Mehr konnte ich auch über die Glocken nicht erfahren.
Vielleicht liest Matthias ja den Glockenturm und kann uns mehr erzählen.
Hier Matthias Nachtrag.
..und auch hier hängt, wie kaum anders zu erwarten, ein sehr interessantes Geläut! Insgesamt gibt es 4 Glocken in den Schlagtönen e', fis', gis' und e''. Die Glocken II und IV wurden in den Jahren 1495 und 1505 von Gregorius van Trier gegossen. Von der Fa. Petit & Gebr. Edelbrock stammen die beiden anderen Glocken, die im Jahre 1910 von Carl Edelbrock gegossen worden sind. Sie dürften zu seinen letzten erhaltenen Glocken zählen.
Danke Matthias, ich freue mich jedesmal, wenn du meine Glockentürme vervollständigst,



Der angrenzende Friedhof




Im Hintergrund seht ihr die Kühltürme des Kraftwerkes.
Neurath und Frimmersdorf ist eingentlich irgenwie eingeschlossen
von Braunkohlekraftwerke.
Die Kohle hierfür kommt vom Abbbaugebiet GarzweilerII 


Ein großer Adler sitzt neben den Treppenstufen

~~~

Ich wünsche euch einen schönen Tag und grüße
♥ lichst
Angelika

PS ich habe für Giuliana noch eine ganz große Überraschung.
Wir fahren mit einem Geländebus in das Tagebaugebiet Garzweiler II.
Habe für die Osterferien eine Fahrt organisiert.
Bin mal gespannt, nach den Ferien nehmen sie das im Unterricht durch.
Sie bekommt auch Unterichtsmaterialien mit für die Schule. 

Kommentare:

  1. Da wird sich Giulliana sehr freuen!
    Danke für die Bilder -es ist unglaublich, dass die Kirchen bei euch angezündet werden, wer macht nur sowas?

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Fotos, liebe Angelika.
    Danke für´s zeigen.
    Liebe Grüße Ingeborg

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne ehrwürdige Kirche hast du uns da mitgebracht. So etwas kann ich nun auch gar nicht verstehen, wie man sich an Kirchen vergreifen kann und sie anzünden.

    Einen sonnigen Gruß schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Angelika,
    ein spitzer Kirchturm diesmal, den finde ich auch nicht schlecht!
    Seltsam ist, für so eine alte kath. Kirche ist sie sehr schlicht in ihrem Inneren gehalten?
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde das toll, Angelika, dass du uns weiterhin so fleißig Kirchen zeigst und für Novas Projekt für Nachschub sorgt.
    Mir gefällt diese Kirche sehr gut und Kirchen anzünden.....das verstehe, wer will, ich jedenfalls nicht.

    Oh, das wird für Giuliana bestimmt interessant in den Osterferien und die Fahrt wird ihr hilfreich sein, alles viel besser zu verstehen.

    Liebe Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Erst einmal freue ich mich dass du auch so fleissig mitmachst und wieder mit dabei bist liebe Angelika. Danke dir dafür. Einen schönen Glockenturm und Kirche hast du mitgebracht und auch der Link ist wieder super. Ich stelle mir solch schönen Fenster immer im Sonnenlicht vor...muss echt ein Pracht sein dann dort drin zu sitzen und es genießen zu können.

    Geschockt bin ich allerdings von den Eingangsworten. Wie können Menschen nur sowas tun. Man muss doch nicht gläubig sein oder auch gar Kirchen lieben, aber sich an fremden Eigentum so zu vergehen, dazu noch an solch alten Dingen. Die machen sich keine Gedanken wieviel Arbeit und Liebe darin steckt. Ich hoffe sie können die Brandstifter bald dingfest machen.

    Die Überraschung für Giuliana finde ich auch toll. Sie wird sich bestimmt riesig freuen und es positiv für den Unterricht verarbeiten können. Echt klasse, und ich freue mich dann schon wenn du davon berichtest.

    Liebste und herzliche Abendgrüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Nova, ich mag diese alten Kirchen sehr, es ist schade das sie immer verschlossen sein müssen. Man sieht ja zu was Menschen fähig sind. Hoffentlich hat der Spuk bald ein Ende
      Wie schön ist es doch in einem Gotteshaus Ruhe und Frieden zu finden, eine Kerze anzuzünden und mal abzuschalten. Ich tu das gerne.

      Ich bin auf Giulianas Gesicht gespannt wenn sie an einem Kraftwerk aussteigen muss. Habe ihr nicht verraten.

      Einen schönen Abend noch und ♥ liche Grüße
      Angelika

      Löschen
  7. Manches wird man nie verstehen. Bei Brandstiftung fehlen einem einfach die Worte...
    Deine Fotos sind wieder sehr schön geworden. Ich sehe mir Deine abwechslungsreichen Beiträge immer sehr gerne an.
    LG
    Ari-
    Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  8. Guten Abend meine Lieben
    Ich verstehe auch warum die Menschen Kirchen anzünden und alles zerstören müssen. Frage mich was sie sich dabei denken.

    Bin sehr gespannt was Giuliana zu unserem Ausflug sagen wird. Habe noch nichts verraten, nur das sie hier schläft und wir am nächsten Tag wegfahren.

    Fand diese Kirche im Schatten des Kraftwerkes sehr interessant und hoffe sie bleibt erhalten.

    Einen schönen Abend und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Danke dass du uns die Kirche und die Umgebung gezeigt hast. Ich finde deine Infos auch immer sehr interessant.

    Dass es Menschen gibt die Kirchen anzünden ... ich weiß auch nicht was mit manchen Leuten los ist. Bei uns waren eine zeitlang Treppenhäuser das Thema ...

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. Schlimm das es Menschen gibt , die so etwas schönes vernichten wollen . Ich bin nicht so die große Kirchgängerin , aber ich schau sie mir gern an . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  11. Ja ihr Lieben, ich verstehe diese Menschen auch nicht. Ich gehe gerne in Kirchen und schaue sie mir an. Es ist so schön ruhig und still.

    Habt einen schönen Tag, liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  12. Schön, liebe Angelika!
    Eine tolle Präsentation der St. Lambertus Kirche. Mir gefällt das Zusammenspiel von Glockenturm, Gotteshaus, Friedhof etc so wie du es zeigst.

    Die Brandstifung an Kirchen finde ich erschreckend, aber nicht weil es die Kirchen betrifft, sondern genauso wie an Autos und Wohnhäusern zeigt, dass wir uns in einer Art zivilem und verkappten Krieg befinden. Was die Kirchen angeht, denke ich von der dahinterstehenden Meinung und Emotionslage, dass sich viele Weltliche von den Kirchen, dieser ganzen religösen Organisation, belästigt und übervorteilt fühlen.

    Ich finde es super, dass du mit Giuliana nach Garzweiler II fährst.

    Liebe Mittwochsgrüße und einen entspannten Abend wünsche ich dir.
    Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Lob liebe Wieczora, mir gefiel die Kirche mit den alten Grabsteinen und Friedhof sehr gut.
      Stimmt es ist schlimm das sich die Menschen an irgendelchen Dingen vergreifen um sie mutwillig zu zerstören, habe kein Verständnis dafür.
      Bin echt gespannt was Giuliana sagt, ich werde berichten.

      Einen schönen Abend und liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  13. ...und auch hier hängt, wie kaum anders zu erwarten, ein sehr interessantes Geläut! Insgesamt gibt es 4 Glocken in den Schlagtönen e', fis', gis' und e''. Die Glocken II und IV wurden in den Jahren 1495 und 1505 von Gregorius van Trier gegossen. Von der Fa. Petit & Gebr. Edelbrock stammen die beiden anderen Glocken, die im Jahre 1910 von Carl Edelbrock gegossen worden sind. Sie dürften zu seinen letzten erhaltenen Glocken zählen.
    LG,
    Matthias
    Übrigens: an Ostern kommt ein "Geläuteknaller". Man kann sich also schon auf was schönes freuen... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Matthias, werde deinen Kommentag in den Beitrag einbauen.
      Was bedeutet " an Ostern kommt ein "Geläuteknaller", Willst du nichts erzählen?

      Wünsche dir einen schönen Sonntag und grüße
      ♥ lich
      Angelika

      Löschen
    2. Wenn alles gut geht erscheint am Ostersonntag das Geläut von St.Peter und Paul in Ratingen auf YouTube. 7 Glocken mit einem Gesamtgewicht von mehr als 11.200 kg. Darunter befindet sich die drittgrößte mittelalterliche Glocke Nordrhein-Westfalens, zu der es auch 2 schöne Legenden gibt... ;-)
      LG,
      Matthias

      Löschen
    3. Oh da bin ich gespannt Matthias und drück die Daumen das alles gut klappt.
      Einen schönen Abend und schöne Ostertage wünsche ich dir
      liebe Grüße
      Angelika

      Löschen