Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Mittwoch, 23. April 2014

Im Wandel der Zeit April 2014




Ein Projekt bei Christa

Wir machen unseren Rurspaziergang heute von einer anderen Seite.






Vorbei an blühendem Flieder und zauberhaften Ginster. 
Am Wegesrand stehen Löwenzahn und Pusteblumen.


Alte Apfelbäume blühen auf dieser Wiese




Die Kühe an der Rurauen halten Siesta


Der Weissdorn blüht und verströmt einen betörenden Duft.


Nun kommt die Rur in Sicht, wir sind am Wehr.



Eine Eiche mit Blüten, habe ich noch nie gesehen.


In Hintergrund ist schon die Rurbrücke zu sehen
und was sehe ich, die Kanufahrer sind wieder da.


Sie laden zu Abenteuerfahrten ein.


Die ist gleichzeitig mein Klick der Woche KW 17,
Mehr davon gibts hier bei Michaela



Hier ist mein Standort für mein Monatsfoto, die Rur hat sehr wenig Wasser


und der Überlaufarm ist ausgetrocknet



Der Raps zeigt sein leuchtend gelbes Kleid.


Hat euch der Spaziergang rund um die Rurauen gefallen?

~~~

Ich wünsche euch einen schönen Tag und grüße
♥ lich
Angelika


Die Vormonate könnt ihr hier sehen.
Januar  
März

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Angelika,
    danke für eine wieder herrlichen Spaziergang!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und sonnigen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥
    P.S. Das mit den alten Bäumen bei Euch ist echt eine Schande!

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat der Spaziergang auch sehr gut gefallen. Kann man auch sehr gut die Veränderung sehen. So schön grün wie es schon ist, und diese Blüten sind einfach nur herrlich.

    Leider hinterlässt der milde Winter ja schon seine Spuren. Für Bäche, Flüsse, Staudämme und Co ist es natürlich nicht so gut, und ich denke auch die Kanufahrer dürften dann in diesem Jahr so manche Route aus ihrem Programm streichen müssen.

    Wünsche dir einen wundervollen Tag und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. die Natur ist so schön, Angelika - ich kann mich derzeit auch gar nicht satt sehen, an dem frischen grün und all den Blüten- Wenn alles wieder zu Leben erwacht, ist für mich eindeutig die schönste Jahreszeit

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angelika,
    sehr schöne Naturfotos, genau so, wie ich sie liebe. Der Weißdorn blüht hier noch nicht, den Duft mag ich allerdings nicht so.
    Ja, es ist alles sehr trocken. Bei uns gab es an Ostermontag Starkregen mit Gewitter! Das hat die Regentonnen gefüllt und ich habe gestern ein Drittel meines kleinen Gartens aufgehackt, die Erdschollen waren schön krümelig.

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Man kann gut erkennen, wie wenig Wasser der Fluß führt, aber schön grün ist es geworden, es müsste unbedingt viel regnen, bei uns ist auch alles trocken!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Angelika.

    Was ist es schön, wo Sie diese Bilder gemacht haben.

    Groettie von Patricia.

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön hat mir der Rundgang gefallen und eine Nase voll Duft vom Weißdorn habe ich mir auch genommen.
    Der Flieder fängt bei uns auch an zu blühen. All die Jahre habe ich immer zum Muttertag von unserer Tochter einen Strauß Flieder bekommen. Dieses Jahr muß ich darauf verzichten, bis dahin gibt es keinen mehr.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  8. Es blüht oben, unten, in der Mitte und es ist einfach eine Freude, all diese Pracht anzuschauen, liebe Angelika.:-)
    Die Wiesen stehen in einem satten Grün und die Bäume haben ein lindgrünes Kleid angezogen.
    Wir waren heute auch wieder ein wenig unterwegs und es fielen uns inbesondere die ganz unterschiedlichen Grüntöne, die die Natur zurzeit bietet, auf.

    Weißen Flieder mag ich auch so gerne und zur Zeit steht im Esszimmer bei uns ein großer Strauß. Den habe ich von einer Freundin bekommen, die einen großen weißen Fliederbusch im Garten hat.

    War schön, mal auf der anderen Seite der Rur mit dir entlang zu laufen. Das sind bestimmt bei euch auch ganz großartige Auenlandschaften und die Störche hätte es dort mit Sicherheit auch sehr gut, vielleicht klappt das ja irgendwann noch einmal. :-)

    Ganz liebe Grüße und dir noch einen schönen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Herrliche Fotos hast du gemacht , liebe Angelika . Das Monatsfoto mit der Spiegelung gefällt mir gut . Aber auch die Blütenpracht ist ganz bezaubernd . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  10. ...das frühlingsgrün ist einfach herrlich, liebe Angelika,
    wenig Wasser haben die Flüße hier auch, hat auch länger nicht ausgiebig geregnet...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Dankeschön meine Lieben, das ihr mich begleitet habt, herlich rund um dir Rur zu wandern und die Natur zu entdecken.

    Einen gemütlichen Abend und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen