Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Dienstag, 15. April 2014

Wir basteln einen Rahmen

Erst einmal ich habe Chrome runter geladen, das ist wohl nicht mein Ding.
Für die Besuche der Blogs nutze ich ihn, klappt prima, 
so kann ich eure Blogs wieder besuchen.
Für die anderen Sachen nutze ich Opera weiter.
Hoffe die beiden vertragen sich.

~~~

Hallo meine Lieben, habe ein Tut geschrieben,
damit kann man ganz schnell einen Rahmen basteln.

Als erstes suchst du dir ein schönes Bild aus, welches du gern rahmen möchtest.
Verkleinere das Foto auf 500x500 und schärfe es nach.


Ich habe die schöne Blüte gewählt.
Wähle zwei Farben aus deinem Foto als Vordergrund- und Hintergrundfarbe 

Durch anklicken werden die Screens größer!

Nun erweitere deine Leinwand, achte darauf das das Häkchen angeklickt ist,
damit die Leinwand gleichmässig erweitert wird


1 Pixel in hell
5 Pixel in dunkel
1 Pixel in hell
5 Pixel dunkel


Dann gehst du auf Auswahl, alle, Umrandung und übernimmst
die Einstellung aus dem Screen.


Nun gehst du auf Bearbeiten, Kanten vektorisieren, Auswahlrahmen.
Wandele deinen Rahmen in 3D um.


Farbe Vordergrundfarbe hell
Schrägeneinstellung Breite 10 Tiefe 15
Schattierung: Mettallisch silber
Gebe diesem Rahmen einen Schatten
Übernehme die Angaben im Screen.


Alles einbinden.

Erweiter die Leinwand um 25 Pixel in hell und klicke die Erweiterung
mit dem Zauberstab an.


Gehe auf Effekt, Kaleidoskopfüllung wähle Nummer 20 aus und ändere die Farben
in deine Farben um. Rechtsklick, Farbe ändern.
Übernehme die Einstellung des Screen.
Gebe deinem Rahmen den gleichen Rundumschatten wie oben und binde alles ein.



So sollte dein Rahmen nun aussehen.
Nun wiederhole die Schritte des Metallrahmens und binde alles ein.
Erweitere dein Leinwand um 40 Pixel und arbeite die Schritte des 
Kaleidoskoprahmen nach und binde ihn ein.
Nun noch einmal die Schritte des Metallrahmens und einbinden und dein 
Rahmen ist fertig. War doch nicht so schwer, oder?


Wer Fragen hat und Hilfe benötigt beim Nachbasteln, dem helfe ich gerne weiter.

  ~~~

Liebe Grüße und macht euch einen schönen Tag
Angelika










Kommentare:

  1. Sehr schön Angelika, ich bewundere
    Dich dafür. Ich arbeite am liebsten mit Photoscape, schnell und einfach,
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Tut und wieder mit so viel Mühe gezeigt. Ich glaube ich werde das auch mal testen und nehme dein Angebot gerne an wenn ich nicht weiterkomme.

    Vielen lieben Dank Angelika und hab einen schönen Tag.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Schön hast du gebastelt, liebe angelika

    ich hatte im winter irgendwann nur noch schwierigkeiten mit dem internetexplorer und habe dann auf chrome umgestellt, mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Toll, ein Tut selber geschrieben! Ich weiß wieviel Mühe du dir da gemacht hast, auch wenn ich nicht mit PI basteln tu. Bei mir ist der ganze Aufbau doch anders. Bin gespannt wer bei dir nach deiner Anleitung mal das ganze nachbastelt.

    LG Paula

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Angelika,
    was ist das denn für ein Programm?
    Ich nehme die fertigen Rahmen von Photoscape.
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heidi, fertige Rahmen gibt es bei "Photo Impact" auch, doch ich bastel meine Rahmen lieber selber.

      Liebe Grüße
      Angelika

      Löschen
  6. Ach liebe Angelika, das sieht alles so einfach aus, wenn man sich deine Anleitung anschaut. Aber ich bin ein totaler Laie und kann schon mit vielen der Begriffe gar nichts anfangen.
    Zum rahmen nutzte ich ebenfalls Photoscape (wie einige Vorredner auch). Das klappt prima und vor allem es geht so einfach, dass selbst ich es hinbekomme ;-)
    Aber danke für deine Mühe, dass du all die einzelnen Vorgehensschritte aufgeführt hast. Da steckt viel Arbeit dahinter, dass sieht man.

    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Dankeschön ihr Lieben, ich mag es lieber, wenn ich selbstgebastelte Rahmen verwende, sonst bleibt die Kreativität ganz auf der Strecke.

    Einen schönen Abend und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen