Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Dienstag, 7. Oktober 2014

Glockenturm # 40





Für Nova´s Projekt habe ich heute eine Kirche aus Frelenberg mitgebracht.
Matthias hat mich zum Tag des offenen Denkmals eingeladen, die Kirche zu besuchen.

der älteste Teil der Kirche ist aus dem 15. Jahrhundert.
Leider ist dieses Foto nicht richtig scharf geworden,
es werden die Bauepochen beschrieben.



Den ersten Turm bekam die Kirche nach  An- und Umbauten im 16. Jahrhundert.
Ein größerer Turm wurde im 18. Jahrhundert errichtet.
Die große Erweiterung bekam die Kirche 1826,  
der Chor wurde mit rund 60.000 Steinen erbaut.

1966 und 1967 wurde die Kirche renoviert und der Dachstuhl ersetzt.
Viele historische Teile der Ausstattung wurden in dieser Zeit verkauft.
Der alte Hochaltar landelte als Brennholz in den Öfen...
und was mit der baroken Kanzel geschah ist nicht mehr genau nachvollziehbar.
Der wertvollste Schatz ruht nun in der Schatzkammer des Aachener Domes,
eine vergoldete Monstranz aus dem 16. Jahrhundert. 



Hier lassen sich sehr schön die einzelnen Bauepochen erkennen.




Die Wandgemälde stammen von Leo Houben aus dem Jahre 1977



Auf der Orgelbühne befindet sich eine elektronische Orgel,
nachdem die vorherige Orgel verkauft wurde.


1960 wurde in Frelenberg eine neue Kirche gebaut.
Von dieser Kirche habe ich auch ein Geläut gefunden.
Zwei der drei vorhandenen Glocken wurden ausgebaut und in die neue Kirche gebaut.

Heute befindet sich im Glockenturm aus dem 18. Jahrhundert nur noch
das "Armeseelenglöckchen" aus dem 14. Jahrhundert.
Sie ist die älteste Glocke und war bereits im ersten Turm der Kirche.



Na wen haben wir denn da, Matthias, mit ihm war ich im Glockenturm, 
schaut euch die dicken alten Balken an, nur die Glocke, hängt an einem Metallträger.
und er hat auch das alte Glöckchen von Hand geläutet.







Na hat euch der Einblick in die alte Kirche gefallen?
Wünsche euch einen schönen Herbsttag und eine gute Zeit,
lasst es euch gut gehen und bleibt gesund..

Liebe Grüße
Angelika




Kommentare:

  1. Hallo Angelika

    Schöne Fotos von einem schönen kleinen Kirche.
    Schön auf der Außenseite und schön von innen.

    Groettie vonPatricia.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Angelika,
    danke für die Bilder von dieser schönen Kirche!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen und gemütlichen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Im staubigen Kirchturm warst du also und wolltest auch mal läuten! :-)

    Die Kirche ist sehr schlicht gehalten, sowohl von außen wie auch von innen, aber mir gefällt sie wirklich sehr gut. Schön, dass sie offen war und du auch Bilder von innen zeigen kannst. :-)

    Sind dir keine Eulen oder Turmfalken um die Ohren geflogen?

    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angelika,

    von außen kann man gut erkennen, dass da im Laufe der Jahrhunderte immer wieder ein Teil dazu gekommen ist. Die Schlichtheit gefällt mir auch sehr, besonders die Gemälde. Sie passen gut zum Stil der Kirche.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine sehr schöne Kirche , liebe Angelika . So wie Jutta schon schreibt , die Schlichtheit und die Gemälde sind herrlich und gefallen mir auch sehr gut . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. danke für den Einblick in die Kirche Angelika. Ich fand den Kirchenausflug mit dir wieder sehr interessant.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Angelika,
    interessante Kirche. Interessant finde ich vor allem die Erklärungen (erstes Foto), wie sich eine kleine Kirche (Saalbau) im Verlauf der Jahrhunderte vergrößert hat. Anhand anderer Kirchen habe ich festgestellt, dass dies durchaus typisch ist.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  8. Am aufarbeiten nach meiner Pause komme ich dann nun auch bei dir gucken und freue mich über deinen Beitrag. Eine wirklich sehr interessante Kirche mit sehr viel Geschichte^^ Traurig nur was mit den Ausstattungen passiert ist, da wurde echt Schandluder mit getrieben.

    Nun ist sie schlicht und einfach aber dennoch mit Charme.

    Nochmals lieben Dank dafür und ganz herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen