Seiten

Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Dienstag, 27. Februar 2018

Rundgang II





Hallo meine Lieben, ❤ lichen Dank
für die vielen netten Kommentare, ich freue mich,
das ihr euch die Zeit nehmt um einige Zeilen zu hinterlassen.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Heute lade ich euch ein bei eisiger Kälte einen Rundgang
in die andere Richtung zu machen.
Es war so kalt, das die Tränen vom Wind im Gesicht gefroren sind.
Hab mir den Schal unterwegs vors Gesicht gezogen.




In der Wohnanlage ist auch eine Praxis mit drei Ärzten, momentan täglich überfüllt.
Unter anderen auch ein Palliativ Ärztin, dadurch  fahren auch viele RTW hier vor,
was mich in den ersten Wochen sehr schockiert hat.

Auf der Hauptstraße, wo auch Rewe ist, gibt's eine Apotheke, einen Kiosk und 
eine Filiale der Sparkasse ohne Geld, hab ich noch nie erlebt.
Wollte als ich hier eingezogen war Geld abholen für einen Lieferanten,
die haben Waschmaschine und Trockner geliefert und angeschlossen, 
sie kassieren nach getaner Arbeit.
Also am Schalter gibst du deine Karte ab, sagst was du willst, dann wird's bearbeitet.
du bekommst die Karte zurück und im anderen Raum, steht ein Geldautomat,
da bekommst du dann dein Geld. Das kannte ich noch nicht.
Hab wohl ziemlich dumm geguckt.




Die Müllabfuhr war da, der Hausmeister bringt die Tonnen zu ihren Platz.
Schulhof und Gemeinschaftsgrundschule Gerderath.
Abend finden dort auch Kurse in Yoga, Gymnastik usw  statt.





Zwei schöne Spielplätze sind ganz in der Nähe.




Ein Blick auf die Bürgerhalle. Da finden Veranstaltungen statt
und der Trommlerchor übt dort auch. Hab ich mich zu Beginn gewundert, wo abends Trommlermusik herkommt.




Hier muss ich doch mal näher gucken gehen, hinter der Hecke befindet sich was.




Ein Denkmal von 2007, drei Säulen, denke mal Bahnschwellen,
auf jeden Fall aus Holz und eingebrannt  die Worte: Einigkeit, Recht und Freiheit.
Auf dem Sockel ist ein kleines Schild angebracht, davon konnte ich aber
nur das Jahr 2007 lesen, hatte keine Brille dabei.




Hab auch im Netz nichts näheres gefunden.
Auf den unteren Foto seht ihr einen alten Friedhof.
Nach und nach, wenn die Liegezeit vorbei ist, werden die Gräber entfernt.
Es gibt seit Jahren einen neuen Waldfriedhof.
Den zeig ich euch im Frühjahr mal, der ist irgendwo zwischen Gerderath und Myhl.





Geradeaus geht´s über eine kleine Straße in nächste Dorf.
Wir gehen aber nach Links, kommen zu einer kleinen Kapelle, 
die unter Denkmalschutz steht und von den Anwohnern gepflegt wird.





Diese Straße führt nun wieder zurück zur Wohnanlage.
Im Hintergrund ist der Kirchturm zu sehen.





Diese kleine Gasse habt ihr von der anderen Seite schon mal gesehen,
da gehen wir nun durch und sind wieder an der Wohnanlage. Muss mich
mal mit der Geschichte des Ortes befassen, überall so kleine enge Gassen.




Hier ist noch ein kleiner Weg, glaube den möchte ich nicht gehen!
Die Leute gehen dort mit ihren Hunden spazieren und ich hab noch nie 
gesehen, das ein Hundebesitzer eine Tüte dabei hat. Geht gar nicht finde ich.




Rechts hinter der Mauer ist der Hof und Garten vom
Gemeindehaus und einem Wohnhaus.
So der Rundgang ist beendet, jetzt brauche ich einen heißen Tee.
Es ist lausig kalt und immer wieder fallen vereinzelt Schneeflocken.

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~


Wünsche euch einen schönen Tag, warm anziehen
und liebe Grüße
Angelika


Montag, 26. Februar 2018

Rundgang





Danke meine Lieben für die netten Kommentare 😉


Heute nehmen ich euch mit auf einen kleinen Spaziergang
durch Gerderath.




Wenn ich aus der Haustüre komme, sieht es so aus.
Rechts und links ein Wohnhaus der Wohnanlage,
im Hintergrund die Tagespflegestelle.




Nach links durch die kleine Gasse, geht's zur Kirche.
Und rechts herum ist direkt ein REWE Markt.
Also ist man gut versorgt.




Wir gehen durch die kleine Gasse links im Bild, überqueren die Hauptstraße
und kommen so zum Kindergarten.






Hier auf der großen Wiese rechts stehen eigentlich Schafe,
doch bei diesem eisigen Wetter sind sie bestimmt im Stall, sind keine zu sehen.




Kath. Kindergarten
und im unteren Bild das Schwimmbad.
Hier gehe ich Donnerstags zur Wassergymnastik.






Weiter geht's zu einer kleinen Parkanlage, die im Sommer 
gut besucht ist, da auch Bänke vorhanden sind.






Strahlend blauer Himmel und der Flieger ist bestimmt auf dem
Weg nach Teneriffa zu Nova.😉
Kein Mensch unterwegs, glaube den Leuten ist es zu kalt.




Hier ist Gerderath schon zu Ende, also ein kleiner Ort,
und der Ort Fronderath beginnt. 
Gerderath selbst hat kein Postamt mehr. Die Post seht ihr oben im Bild, 
rechts hinten, in einer Gärtnerei.
Wenn dann ein Paket ankommt ein Problem falls du nicht zu Hause bist.




Hier die Abzweigung zu einer historischen Straße.
"Alte Römerstraße" der Weg führt nach Gerdehahn,
Tüschenbroich und Wegberg.




Und dann sind wir auch schon wieder auf der Hauptstraße




In dieser Richtung geht´s über Myhl nach Wassenberg.
Zur anderen Richtung nach Erkelenz.




Wie ihr seht, wohne ich in einem kleinen Ort.
Die andere Seite von Gerderath besuchen wir nächste Mal.
Der kleine Rundgang hat 40 Minuten gedauert, reicht bei dieser Kälte.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Liebe Grüße und macht euch einen schönen Tag
Angelika und warm anziehen.







Samstag, 24. Februar 2018

Zitat im Bild



Danke für die netten Kommentar, freue mich das ihr euch 
die Zeit nehmt um einige Zeilen zu schreiben.😉





Es ist Samstag und bei Nova gibt´s mehr davon




Mit dieser Weisheit wünsche ich euch ein sonniges Wochenende,
warm anziehen, es wird immer kälter.

❤ liche Grüße
Angelika

Freitag, 23. Februar 2018

Erinnerungen




Dankeschön meine Lieben für die netten Kommentare.
Freue mich über jede Zeile.😉


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Heute ist der Geburtstag meiner Oma.
Sie wäre heute 109 Jahre alt geworden.




Sie hat bei der Bahn während der Kriegszeit gearbeitet.
Bin bei meinen Großeltern aufgewachsen, das war mein zu Hause.




Habe den Kerzenständer meiner Großeltern als Erinnerung
Den habe ich auch mitgenommen beim Umzug.
Omas Sammeltassen und andere Sachen  haben Nicole, Giuliana und Sascha bekommen.
Als kleines Mädchen habe ich den Kerzenständer schon geliebt.
Das Foto ist das letzte gemeinsame Foto von meinen Großeltern.
Meine Oma ist mit 89 Jahren verstorben.

Mein Opa hat bis zu seinem Tod 2007 bei uns gewohnt.
Beide sind in Hagen in Westfalen beigesetzt.
Denn da haben sie und auch ich bis1988 gelebt.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Tag, warm anziehen.
Liebe Grüße
Angelika




Mittwoch, 21. Februar 2018

Im Wandel der Zeit 2018_ Februar




Liebe Bloggerfreunde, Dankeschön für die netten Kommentare,
freue mich, das ihr euch die Zeit nehmt um einige Zeilen da zu lassen.




Bei Christa gibt es mehr davon zu sehen.




Hier mein Monatsbild vormittags aufgenommen.
es schien sogar ein wenig die Sonne.




Ab Mittag sah es dann so aus.




Einige Schneeflocken tanzten umher, blieb aber nicht liegen.




Ich wünsche mir Frühling, doch da werde ich mich noch gedulden müssen


Wünsche euch einen schönen Tag
und schicke ❤liche Grüße
Angelika
















Montag, 19. Februar 2018

Frühling




Dankeschön für eure netten Kommentare,
habe mich sehr darüber gefreut.😊

Heute habe ich ein kleines Gedicht für euch.
Natürlich von mir geschrieben.




Frühling
Ist es endlich soweit?
Macht sich der Frühling breit?

Die Vöglein singen schon ihre Lieder,
locken die Liebste damit immer wieder.




Suchen schon einen sicheren Platz
und bauen das Nest für ihren Schatz.

Auch die ersten Blüten ihre Köpfchen strecken,
sie lassen sich von den Sonnenstrahlen wecken.

Schauen vorsichtig aus der Erde,
ob es denn endlich Frühling werde.




Ich wünsche euch einen schönen Tag
und grüße ❤ lich
Angelika






Samstag, 17. Februar 2018

Zitat im Bild



Danke liebe Bloggerfreunde, für die vielen
netten Kommentare, ich freue mich über jede Zeile.😉





Mehr davon gibt es bei Nova zu entdecken.




Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
und grüße ❤ lich
Angelika

Mittwoch, 14. Februar 2018

Valentinsgruß




Danke liebe Bloggerfreunde, für die vielen
netten Kommentare, ich freue mich über jede Zeile, die ihr schreibt.

Da bin ich wieder, bin dem Trubel entflohen.


~~~~~~~~

Heute schicke ich euch einen lieben
❤ Gruß zum Valentinstag ❤




Lasst es euch gut gehen und überraschen,
was euch dieser Tag bringt.
Fahre jetzt nach Heinsberg und bringe die Fliese zum Rahmen.

❤ liche Grüße
Angelika

Samstag, 10. Februar 2018

Zitat im Bild




Habt vielen Dank für eure netten Kommentare,
ich freue mich über jeden einzelnen.😉
Bin gar nicht zu Hause, aber nächste Woche wieder.
Dann besuche ich auch eure Blogs wieder.


~~~~~


Zum Wochenende gibt es eine Weisheit, von Franz von Assisi.





Mehr davon gibt es bei Nova zu entdecken.





Ich wünsche euch ein schönes und närrisches Wochenende
und schicke ein Allaf und Hellau.

Liebe Grüße
Angelika

Dienstag, 6. Februar 2018

Glockenturm # 77



Danke meine lieben Bloggerfreunde für die netten Kommentare.
Ich freue mich über jeden einzelnen.


~~~~~~~~


Ich freue mich sehr wieder bei den Glockentürmen
von Nova dabei zu sein.




Habe euch heute die St. Georg Kirche aus Hattingen mitgebracht.
Mein Mann war 2015 dort in der REHA Klinik
und ich bin von Donnerstags- Sonntags da gewesen.




Eine ev. Kirche, was mich bei dem Namen, erstaunt hat,
die um 1200 erbaut wurde.
Sie wurde in den Kriegen , wie die Stadt zerstört und immer wieder aufgebaut.
1972 wurden im Innern der Kirche bei Umbauarbeiten
Säulen und Pfeiler Reste von vor 820 gefunden.

Der Kirchturm hat eine Neigung gegen Südwesten und ist über 56 Meter hoch.
Man nimmt an, das der Zweck dieser Neigung sein könnte,
falls es durch Blitzeinschlag zum Brand kommt,
stürzt der Turm nicht auf das Kirchenschiff, sondern auf den großen Vorplatz,
wo auch Feste gefeiert werden.
Woran die Menschen beim Bau alles gedacht haben, erstaunlich.





Die wunderschöne Orgel wurde 1830 eingebaut,
Christian Rötzel aus dem Bergischen Land hat sie gebaut.




Im Glockenturm befinden sich 4 Glocken, die 1950 eingehängt wurden.
Vorher haben diese Glocken den ev. Kirchentag in Essen eingeläutet.




Der Altar wurde erst 1973 nach der Innenrenovierung mit Holz verkleidet.
Das Altarbild erzählt die  Geschichte des 12 Jahren alten Jesus im Tempel.
Lukas 2, Vers41
"Quelle: Wikipedia"




Taufbecken und im Hntergrund auf einer Säule, der Geusendaniel.
Mein Mann liest über die Geschichte der Kirche.
Falls sich jemand über den mächtigen Rollstuhl wundert, er hat einen Motor.

Die Decke und auch die Empore wunderschön gearbeitet.




Ganz etwas besonderes sind auch die Kirchenfenster,
schaut euch den Link an, lohnt sich.

Ein Geläut der vier Glocken habe ich nicht gefunden.

~~~~~~

Wünsche euch einen schönen Tag
liebe Grüße
Angelika