Seiten

Hier in meinem Blog möchte ich Euch einiges erzählen.

Über "Dies und Das"

Geschichten des Alltags, Erlebnisse in der Natur, Träume von meinem Lieblingsland, Geschichten aus der PhotoImpact- Schule und vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern und freue mich auf Eure Kommentare. *Angelika*



Donnerstag, 31. Januar 2019

An Regentagen....

… habe ich das Malen entdeckt.

"Werbung ohne finanziellen Vorteil"




Die fertigen Bilder kann ich zum Basteln, oder als Hintergrundpapier nutzen.


Wünsche euch einen schönen Tag,
liebe Grüße
Angelika


Montag, 28. Januar 2019

Winterliche Schnappschüsse....

...habe ich unterwegs gemacht, am 22.1. Morgens,
eisiger Frost



in den Gärten der Nachbarschaft



Geeiste Rosen in der Grabvase.



Selbst der Gondelweiher ist gefroren. Glaube den Enten gefällt das nicht,
sie haben sich in der Sonne verzogen.



Am Froschkönig, das ehemalige Freibad.

Diese Fotos habe ich  am 22.1. Nachmittags gemacht es hat geschneit.


Der saß auf dem Mäuerchen an der Bushaltestelle



Der Weiher jetzt mal mit Schneedecke




Das Vogelhaus hat auch ein Häubchen Schnee.


Eisige Zeiten, der Winter ist da, wunderschön zum Spazieren gehen.
Jetzt ist die Pracht schon wieder vorbei, schade.

Liebe Grüße
Angelika



Samstag, 26. Januar 2019

Zitat im Bild





Heute ist Samstag und wir schauen bei Nova vorbei,
da gibt es weitere schöne ZiB´s zu entdecken.





Wünsche euch ein harmonisches Wochenende,
macht was schönes,
liebe Grüße 
Angelika

Donnerstag, 24. Januar 2019

Winterspaziergang

Hui es ist knackig kalt, aber herrlicher Sonnenschein.
Ich nehme euch mit zu meinen Sonntag- Spaziergang rund um Burg und Dom
in Heinsberg, also warm anziehen.😉
 Hab ich am vergangenen Sonntag gemacht.


Die Burg Heinsberg  ist die Ruine einer auf einer Motte  (Turmhügelburg)
 errichteten Randhausburg  in der  Kreisstadt Heinsberg.  
Das als Burg- und Kirchberg bezeichnete Areal wurde im 16. Jahrhundert 
zu einer bastionierten Festung ausgebaut.


Das Areal Burgberg/Kirchberg ist eine der größten erhaltenen Anlagen im Rheinland  
Als Vorburg diente der heutige Kirchberg, auf dessen Terrain nach Vorgängerbauten im
 15. Jahrhundert die gotische Stiftskirche St. Gangolfus errichtet wurde.
Quelle c) Wikipedia




Durch die Ruine fotografiert.


Durch die Buntglasfenster scheint wunderbar die Sonne.


Dieses Schmiedeeiserne Kreuz bewacht die erhaltenen alten Gräber.
die sich auf dem Kirchberg befinden.
Es ist von der früheren Turmhaube erhalten geblieben.





Der Burgfried vom Weg aus, es geht steil bergauf über Stufen und Wege.




Oben auf dem Burgberg angekommen,  erstreckt sich ein großes Arial 
mit einer Grotte, die der von Lourdes nachgebaut.




Hier sind Reste des Kellnerei- und Münzhauses zu sehen, wir würden heute
sagen, das Finanzamt. Diente den Herren von Heinsberg
als Wirtschaftshaus, in den alle Einnahmen und Ausgaben dokumentiert wurden.
Wahrscheinlich wurden hier auch die Münzen geprägt.



Wir gehen noch etwas höher.


Hier geht's zum Himmelsgärtchen. Reste des Wehrturmes sind deutlich zu erkennen.



Eine schöne Rundumsicht von hier oben.




Ein Stück weiter gehen wir über eine Brücke
 und sehen vor uns die restlich erhaltende Ruinen im Sonnenlicht.







Der Bereich in Stein gemeißelt.


Teile der alten Mottenanlage, hier könnt ihr den gesamten Verlauf sehen.





Bergab geht´s nun, hier sind Reste der Festungsmauern erhalten.


Nun sind wir gleich in der Innenstadt, der Altstadtbereich.



So das war unser Spaziergang in die Vergangenheit, 
hat er euch gefallen und zu kalt war es nicht, oder?


Mit dieser eisigen Schönheit wünsche ich euch einen schönen Tag
liebe Grüße
Angelika